7000 Euro für Schulen in Venezuela und Peru

+
7000 Euro erliefen Schüler des HG - hier im neuen Jubiläums-T-Shirt - für den guten Zweck. Foto: privat

Ellwanger Hariolf-Gymnasium läutet Jubiläumsschuljahr mit einer Spenden-Sternwanderung ein.

Ellwangen. Zum Auftakt seines Jubiläums zum 50-jährigen Bestehen der Schule hat das Hariolf-Gymnasium eine Schulspendenwanderung veranstaltet.

Alle Klassen brachen bei sonnigem Wetter sternförmig von verschiedenen Startpunkten wie dem Ellwanger Marktplatz oder dem Schießwasen aus in Richtung Wagnershof auf. Dort angekommen gab es nach einer kurzen Begrüßungsrede des kommissarischen Schulleiters Ulrich Schwarzmaier dann als Empfang ein musikalisches Programm: Die Schulband des HG - genannt „Schulbänd“ -, in der Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler gemeinsam regelmäßig Musik machen, trat auf dem Spielfeld mit Liedern wie „Imagine“ von John Lennon oder „Nine Million Bicycles“ von Katie Melua vor versammelter Mannschaft auf. Alle Klassenstufen feierten mit. Schon während des Konzerts wurden an einem Spendenbarometer nach und nach die Spendenbeträge der einzelnen Klassen gesammelt, wobei das Barometer stetig höher und höher stieg – bis es dann seine Spitze bei 7000 Euro erreichte. „Ein großer Erfolg, der unsere Erwartungen übertrifft“, so Schwarzmaier.

Die Spenden gehen an die Salvatorianer, einen Orden, der Schulen in Venezuela und Peru betreibt. Das HG hat einen guten Kontakt zu den Salvatorianern, besonders zu Pater Fernando Lopez, der hier in der Vergangenheit schon Schüler im Spanisch- und Religionsunterricht besuchte. „Vor allem in Venezuela, wo ein Großteil der Menschen unter der Armutsgrenze lebt und eine Hyperinflation herrscht, ist die Lage dramatisch, auch weil immer mehr Menschen das Land verlassen“, berichtet Schwarzmaier. „Uns als Schule steht es gut an“, fährt er fort, „wenn wir anderen Kindern und Jugendlichen in Venezuela ermöglichen, zur Schule zu gehen.“ In diesem Sinne hatten die Schüler des HG im Vorfeld der Spendenwanderung um Sponsoren aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis geworben.

Nach dem offiziellen Teil hielten sich die Schüler noch auf dem großen Spiel- und Freizeitgelände des Wagnershofes auf, bevor mithilfe einer Drohne Aufnahmen von der ganzen Schulgemeinschaft gemacht wurden. Auf die Spendenwanderung folgen noch weitere HG-Jubiläumsveranstaltungen in diesem Schuljahr.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare