750 Gäste dürfen Culcha Candela am Kressbachsee erleben

+
Open Air-Kino am Kressbachsee
  • schließen

Am kommenden Freitag erreicht das "Sommernachtsflimmern" am Kressbachsee seinen vorläufigen Höhepunkt.

Ellwangen Seit 2. September läuft das "Sommernachtsflimmern" am Kressbachsee, ein Open Air-Kino mit Kulturbühne, das vom Kulturamt der Stadt Ellwangen in Kooperation mit dem Kocherkino und dem Stiftsbund veranstaltet wird. Initiatoren und zuständig für die Organisation und Durchführung sind die jungen Ellwangerinnen und Ellwanger um Julian Fuchs, die bereits zweimal das Autokino am Schießwasen auf die Beine gestellt haben. Aus dem erweiterten Freundeskreis kommen die zahlreichen Ehrenamtlichen, die bei Auf- und Abbau sowie beim Ablauf der Veranstaltungen helfen. Man kann fast schon sagen, das "Sommernachtsflimmern" ist eine für Ellwangen typische Veranstaltung, weil die Kombination von Ehrenamt, Sponsoring und finanzieller Absicherung über die öffentliche Hand ein Kulturprogramm möglich macht, das man sonst in einer Kleinstadt nicht erwarten würde.

Die bisherige Bilanz der Veranstalter nach der ersten Woche ist allerdings eher verhalten. Julian Fuchs sagt: "Wir haben bei einigen Filmen schon mit mehr Besuchern gerechnet. Aber Wonderwoman am kommenden Donnerstagabend ist ganz gut gebucht und mit den Konzerten und dem Kabarett am kommenden Wochenende kommen die Hauptveranstaltungen noch. Da haben wir schon viele Tickets verkauft." Woran es liegt, dass bisher keine Menschenmassen an den Kressbachsee strömten? Am Wetter kann es nicht liegen, der Spätsommer kam genau richtig. Allerdings sind immer noch Ferien und manche nutzten wohl die Gelegenheit, um noch einmal zu verreisen. Vielleicht ist es auch die aktuelle Entwicklung der Pandemie, die junge Leute davon abhält, zum Open Air Kino zu kommen. Dabei werden hier wirklich alle Möglichkeiten der Vorsorge mustergültig umgesetzt. Auf der Liegewiese sind Abstände problemlos einzuhalten. Jeder kann selbst Verpflegung mitbringen. "Am Abend wir es am See schon etwas kühl", räumt Olaf Thielke ein, aber darauf könne man sich einstellen, eine Decke mitbringen und eine warme Jacke. Es muss auch niemand auf dem Boden sitzen, ein Campingsessel ist erlaubt und bietet sich an.

Julian Fuchs freut sich auf die nächsten Veranstaltungen: "Jetzt kommen die richtig großen Events". Die "Beat Night", das Konzert mit der international bekannten Berliner Band "Culcha Candela" am Freitagabend ist bereits komplett ausgebucht. 750 Besucherinnen und Besucher werden zugelassen. "Eigentlich wären noch etwas mehr möglich gewesen. Aber aufgrund der unsicheren Coronalage wollten wir lieber auf Nummer sicher gehen", sagt Olaf Thielke vom Kulturamt dazu. Der Eintrittspreis von 17 Euro ist für eine Band dieses Kalibers sensationell günstig. Möglich wurde das durch eine Sonderförderung über das Bundesprogramm Kultursommer. Julian empfiehlt allen, etwas früher zu kommen. Einlass ist um 18.30 Uhr und am Kressbachsee ist freie Platzwahl. "Wer früher da ist, bekommt die besten Plätze". Außerdem hat man die Möglichkeit sich vor Ort eine Coronaimpfung setzen zu lassen. Ein mobiles Impfteam des DRK ist vor Ort. Ab 19.30 Uhr spielt Culcha Candela mit dem Support-DJ GianLuca.

Am Samstagnachmittag gibt es den Film "Asterix und die Wikinger". Um 20 Uhr wird der schäbische Kabarettist Ernst Mantel am Kressbachsee auftreten, eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ellwanger Kulturverein Stiftsbund, der in diesem Jahr 75-jähriges Jubiläum feiert. Zu diesem Kabarettabend sind noch Karten verfügbar, ebenso für das Konzert der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg (JPO) am Sonntagabend um 20 Uhr. Die JPO kann man sogar kostenlos genießen, es wird kein Eintritt verlangt, die Buchung über das Online-Kartensystem ist trotzdem verpflichtend. Coronabedingt müssen die Kontaktdaten der Besucher erfasst werden. Das VIP-Diner, das man zum Klassikkonzert dazu buchen konnte, ist bereits restlos vergeben.

"Jetzt kommen die richtig großen Events."

Julian Fuchs, Organisator
  • Das restliche Programm beim "Sommernachtsflimmern"
  • Donnerstag, 20 Uhr: Film "WonderWoman", Freitag, 19.30 Uhr: Beat Night mit "Culcha Candela", Samstag, 16.30 Uhr: Film "Asterix und die Wikinger", 20 Uhr: Kabarett Ernst Mantel, Sonntag, 20 Uhr: Junge Philharmonie Ostwürttemberg. Mehr Informationen und Tickets unter www.sommernachtsflimmern.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare