Abbruch JuZe rückt näher

+
Das Ellwanger Jugednzentrum soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden, in den während der Landesgartenschau 2026 der Treppunkt Baden-Württemberg einzieht.
  • schließen

Ende 2022 soll das Gebäude im Mühlgraben fallen.

Ellwangen. Der Abbruch des Jugend- und Kulturzentrums (JuZe) einschließlich dem bisher genutzten Außenbereich am Mühlgraben im Zuge der Planungen zur Landesgartenschau 2026 wird weiter vorangetrieben. Bis Ende 2022 soll das Gebäude fallen, rechtzeitig bis zum Beginn der Gründungsarbeiten des Brückenbauwerks in der Bachgasse und abhängig von der Fertigstellung der Interimsnutzung im Gebäude 11 auf der Konversionsfläche in der ehemaligen Reinhardt-Kaserne.

Der Abbruch umfasst außer dem Bestandsgebäude die befestigten Flächen des direkten, durch das JuZe genutzten Außenbereichs, sowie die bereits bekannten Altlasten des früheren Baubetriebshof-Standorts, der im nächsten Umfeld des Gebäudes lag. Ausgebaut und fachgerecht entsorgt wird hier unter anderem ein Kraftstofftank der ehemaligen Tankstelle des Baubetriebshofs. Dieser Tank befindet sich wenige Meter westlich des Gebäudes. Der Boden in diesem Bereich muss ebenfalls komplett augetauscht werden.

Für die notwendigen Planungsarbeiten fallen in 2021 noch außerplanmäßige Ausgaben bis maximal 20 000 Euro an. Die Betreuung der Maßnahme soll das Büro BFI Zeiser aus Ellwangen übernehmen.

Jürgen Kunze

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare