Am Kressbach flimmert die Sommernacht

+
Dass der Kressbachsee nicht nur als Naturfreibad eine tolle Figur macht, sondern auch für Kulturevents bestens geeignet ist, weiß man in Ellwangen schon länger. Auch im vergangenen Jahr bot er im Rahmen von Sommer in der Stadt eine herrliche Konzertkulis
  • schließen

Der Ellwanger Kultursommer dreht noch einmal auf. Was alles geboten ist und wie es funktioniert.

Ellwangen

Auch wenn die Temperaturen derzeit etwas nachlassen, der Ellwanger Kultursommer dreht noch einmal so richtig auf. Denn die Macher des Autokinos lassen am Kressbach in den kommenden Tagen eine mobile Kulturbühne entstehen. Vom 2. bis zum 12. September wird hier eine spannende Mischung geboten. Sechs Open-Air-Kinotage und -nächte, zwei Konzerte und ein Kabarettabend stehen auf dem Programm.

Am 10. September steigt die "Beat Night", bei der die Berliner Gruppe "Culcha Candela" und der aus dem Aalener Club del Mar bekannte DJ Gianluca Sommerfeeling und gute Laune vor die Seekulisse zaubern. "Wir sind unglaublich stolz, Culcha Candela für uns gewonnen zu haben", strahlt Julian Fuchs, Mitorganisator. "Normalerweise sind die finanziell für uns nicht zu stemmen, schon gar nicht zu dem Ticketpreis. Aber dank Corona hat sich da schon was bewegt, und die Jungs hatten auch einfach Spaß, in der Umgebung aufzutreten." 700 Tickets gibt die aktuelle Verordnung her, die "Beat Night" ist auch schon praktisch ausverkauft.

Der Kabarettabend am 11. September entsteht in Zusammenarbeit mit dem Stiftsbund Ellwangen. Der schwäbische Komödiant und Liedermacher Ernst Mantel bietet mit seinem aktuellen Programm "Gell" Schwäbisch in Höchstform.

Den Schlusspunkt mit großem Abschlussfeuerwerk setzt die Junge Philharmonie Ostwürttemberg am 12. September mit klassischen Werken der Romantik. Der Eintritt ist frei. Als besonderes Schmankerl kann dafür sogar bis zum 5. September ein Drei-Gänge-Menü dazugebucht werden, mit Blick auf Bühne, See und Orchester.

"Wir wollen, dass die Leute entspannte Abende mit Freunden und der Familie vor der Kulisse des Sees genießen. Das Programm ist inhaltlich darauf abgestimmt", erklärt Julian Fuchs, der mit dem bewährten Orga-Team des Autokinos seit Wochen in den Vorbereitungen ist.

Unheimlich froh sind sie, dass nun mit dem Kino am Kocher bereits zum dritten Mal gemeinsam Filme auf die große Leinwand gebracht werden konnten. "Die Erfahrungen von den letzten Veranstaltungen fließen dabei mit ein", bestätigt Fuchs. "Nur diesmal mit der Atmosphäre von See und Picknickdecken statt Autos. Das hat dann fast so etwas wie die Berliner Waldbühne. Jeder darf und soll seine eigene Decke oder Stühle mitbringen."

Fast 40 ehrenamtliche Helfer werkeln vor und hinter den Kulissen. "Das war auch kein Problem, wir hatten die schnell zusammen. Die Leute sind hoch motiviert." Und weil in der Bilanz nur die schwarze Null angestrebt werden muss, kann auch alles preislich attraktiv gestaltet werden. "Samstags und sonntags gibt es dann Filme speziell für Kinder und die ganze Familie." In Konkurrenz zum neuen Kinobetreiber in Ellwangen wollen sie mit der Filmauswahl bewusst nicht gehen. Und was, wenn das Wetter mal nicht mitspielt? "Wir gehen davon aus, dass die Veranstaltungen stattfinden. Sollte ein Event aber ausfallen müssen, erhalten die Besucher das Geld natürlich zurück", versichert Fuchs.

Tickets zu gewinnen

Wir verlosen für unsere Leser 3 x2 Eintrittskarten für den Film " Cruella " am Sonntag, 5. September um 20 Uhr. Um zu gewinnen, senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinnspiel Sommernachtsflimmern“ an verlosung@sdz-medien.de. Teilnahmeschluss ist der 1. September, 10 Uhr. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Vergnügen!

"Wir wollen, dass die Leute entspannte Abende mit Freunden und der Familie vor der Kulisse des Sees genießen."

Julian Fuchs , Mitorganisator
  • So funktioniert das Flimmern
  • Los geht es am Donnerstag, 2. September mit dem Film "Lindenberg. Mach dein Ding!" (FSK 12), um 20 Uhr.
  • Der Einlass zu den Events ist nur mit 3G-Nachweis möglich. Es wird empfohlen, eine eigene Picknickdecke oder den eigenen Liegestuhl mitzubringen. Auf dem Gelände gilt Maskenpflicht, außer am eigenen Platz.
  • Die Einlasszeit ist eine Stunde vor Beginn des Events. Die Preise für die Filme liegen bei Erwachsenen bei zehn Euro, Kinder bis 14 Jahre bezahlen acht Euro. Der Eintritt für Kinder unter drei Jahren ist kostenlos.
  • Das weitere Programm des Open-Air-Kinos:
  • Freitag, 3. September: Dem Horizont so nah (FSK 12), 20 Uhr
  • Samstag, 4. September: Das fliegende Klassenzimmer (FSK 0), 16.30 Uhr sowie Gott, du kannst ein Arsch sein! (FSK 6), 20 Uhr
  • Sonntag, 5. September: Jim Knopf und die Wilde 13 (FSK 0), 16.30 Uhr sowie Cruella (FSK 0), 20 Uhr
  • Donnerstag, 9. September: Wonder Woman 1984 (FSK 12), 20 Uhr
  • Samstag, 11. September: Asterix und die Wikinger (FSK 0), 16.30 Uhr
  • Tickets und mehr Infos zum Programm gibt es unter: www.sommernachtsflimmern.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare