Angeklagter musste ins Krankenhaus

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Der Angeklagte im Mordprozess Rot am See erlitt einen Schwächeanfall.

Ellwangen. Adrian S., der Angeklagte im Mordprozess von Rot am See, erlitt am dritten Tag der Hauptverhandlung einen Schwächeanfall, musste vom Notarzt versorgt werden und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Nach Auskunft des Landgerichts Ellwangen am Donnerstagvormittag habe der 27-Jährige die Klinik bereits wieder verlassen und befinde sich in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart. Man gehe davon aus, dass er am kommenden Dienstag, 7. Juli, am nächsten Verhandlungstag teilnehmen könne.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

WEITERE ARTIKEL