Anhänger löst sich auf der Autobahn

  • Weitere
    schließen

Viel Glück im Spiel: Bei dem spektakulären Zwischenfall auf der A7 gab es wie durch ein Wunder nur Blechschaden

Ellwangen. Ein 42-jähriger Lenker eines Gespanns Mercedes-Benz mit Anhänger befuhr am Montag gegen 16.50 Uhr die Autobahn A7 in Fahrtrichtung Ulm auf dem rechten der beiden Fahrstreifen. Zwischen den Anschlussstellen Ellwangen und Westhausen schaukelte sich sein Anhänger auf, löste sich aus der Halterung und touchierte einen gerade auf dem Beschleunigungsstreifen auffahrenden Audi Q3 eines 45-jährigen Fahrers.

Durch den Zusammenstoß hob der Anhänger von der Fahrbahn ab und steifte quasi im Flug einen auf dem linken Fahrstreifen heranfahrenden Audi einer 27-jährigen Fahrerin.

Anschließend kam der Hänger verkehrt herum, mittig der beiden Fahrstreifen, zum Liegen. Der geschätzte Sachschaden an allen drei Fahrzeugen sowie an dem Anhänger liegt nach Angaben der Polizei bei etwa 18.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL