Architekturstudenten aus Stuttgart wollen Tonis Ladencafe neu gestalten

+
Der Ausgangspunkt für alle Überlegungen ist der Grundriss
  • schließen

21 Studenten des Studiengangs „Innenarchitektur“ der Hochschule für Technik in Stuttgart kamen zur Vorbesichtigung nach Ellwangen.

Ellwangen

Mehr als ein Facelifting möchte der Studiengang „Innenarchitektur“ der Hochschule für Technik in Stuttgart bei Tonis Ladencafe vornehmen. Mit ihrer Professorin Diane Ziegler waren die 21 Studierenden des ersten, dritten, und fünften Semesters zur Projektsichtung angereist. Für die Kunden, die an diesem Vormittag den Second-Hand-Laden betraten, mutete die Versammlung im Cafe-Bereich wie ein riesiger Kaffeeklatsch an. Bei den Studenten rauchten aber schon die Köpfe.

Geschäftsführerin der Firma Arbeit und Integration der Konrad-Biesalski Schule in Wört Jana Schütte hatte zunächst das Unternehmen und Tonis Ladencafe vorgestellt. Der gemeinnützige Laden, bei dem drei Menschen mit Handicap einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt haben, feiert diesen Oktober fünfjähriges Bestehen. Ein guter Grund das räumliche Konzept zu überdenken und Arbeitsabläufe zu optimieren. Wer könnte das besser als angehende Innenarchitekten. So hat Schütte bei der Hochschule in Stuttgart nachgefragt und dort Begeisterung ausgelöst.

Die Professorin Diane Ziegler möchte mit der Meinung aufräumen, Innenarchitektur wäre nur etwas für Reiche und Schöne. Nein, meinte sie, gerade Menschen mit Handicap oder sozial Schwache brauchen gute Räume - Räume mit guter Atmosphäre. Schon deshalb, weil sich diese Menschen sehr oft im Innenbereich aufhalten und hier Struktur finden. „Unsere Studenten“, so Ziegler weiter, „haben alle ein hohes soziales Engagement.“ Erst vor zwei Jahren hätten die Studenten ein Obdachlosenasyl in der Nähe von Stuttgart gestaltet. „Wichtig ist uns“, meinte sie abschließend, „in unseren Räumen soll gelebt werden.“

Innenarchitekturarbeit heißt Teamarbeit. So wurden die Studenten in Gruppen eingeteilt und hatten bei einem Budget von 40.000 Euro, das zur Investition zur Verfügung stehe, Vieles zu berücksichtigen. Im Laden surrte es wie in einem Bienenkorb. Die Themensammlung an Zetteln, aufgeklebt an der Bücherwand, zeigte wie umfangreich sich die Studenten die Umgestaltung des Ladens vorstellten. Da wirklich kein Stück Raum ausgelassen: Vom Lager bis zur Umkleide - alles könnte ganz anders aussehen wie bisher. Was für die Studenten ein Projekt ist, bei dem die einzelnen Semester voneinander lernen, ist für Tonis-Team eine ganz neue Erfahrung. Vor fünf Jahren hatte man zunächst Einrichtungsgegenstände vom ehemaligen Kaufring in Aalen und Vieles von einem schwedischen Einrichtungshaus. Jetzt scheint alles möglich zu sein. Ein wichtiger Faktor – ein Steckenpferd der Professorin – sei Veränderung durch Farbe. In der Luft schwirrte es nach zwei Stunden nur so: Warenpräsentation, Lichtführung, vereinheitlichte Gestaltung, Affenschaukeln aus Stoff, Schaufenstergestaltung. Die Mitarbeiterinnen des Vormittags Susanne Hintz, Sabine Berhalter und Franziska Lammel staunten nicht schlecht, standen den Studenten Rede und Antwort und wichen den Zollstöcken aus. Ein wichtiges Hilfsmittel, mit dem so gut wie alles im Laden vermessen wurde.

Noch ein Hinweis der Professorin: „Ihr müsst jetzt alle Infos aufnehmen, damit ihr bis Morgen an der Uni auf Eurem Grundriss Eure Ideen einzeichnen könnt. Ein Aufmaß wie im Büro ist hier nicht möglich.“ Als Anreiz das möglichst viele Studenten bis zur Umsetzung des Projektes bei der Stange bleiben, hat die Firma Arbeit und Integration demjenigen, dessen Pläne im nächsten Sommer verwirklicht werden, 500 Euro als Prämie ausgelobt. Welche schönen Dinge sich die Studierenden ausgedacht haben folgt. Sabine Freimuth

  • Tonis Ladencafe
  • Tonis Ladencafe: Arbeit für Menschen mit und ohne Behinderung. Gut erhaltene Waren aus 2. Hand. Arbeit und Integration GmbH - ein Integrationsunternehmen der Konrad-Biesalski-Schule Wört. Öffnungszeiten und Warenannahme: Di - Fr 10 bis 18 Uhr und Sa 10 bis 13 Uhr. Anschrift_ Badgasse 3, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961/9259448, E-Mail: ladencafe@kbs-ai.de
Innenarchitektur ist Teamarbeit
Zollstock und Bleitift waren die wichtigsten Arbeitsmittel des Tages
Keine Zettelwirtschaft, sondern 10 Grundthemen mit Veränderungsvorschlägen wurden erarbeitet
Erster Gedankenaustusch in den Teams

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare