Ausschuss genehmigt vorgezogene Ausgaben

+
Der Karl-Wöhr-Platz wurde neu gestaltet: mit großem Sandspielplatz, Klettergerüst und Fahrradstellplatz bildet er das Eingangstor in die Innenstadt.
  • schließen

Ellwangen. Der Verwaltungsausschuss genehmigte bei einer Enthaltung überplanmäßige Ausgaben von 63 700 Euro für die Neugestaltung des Karl-Wöhr-Platzes. Wie Sandra Hofmann von der Stadtkämmerei berichtete, seien die Mittel schneller abgeflossen als geplant. Der Planansatz von 414 700 Euro, der im Haushaltsjahr 2021 eingestellt war, wurde um den genannten Betrag überschritten.

Dabei handle es sich jedoch lediglich um eine vorgezogene Zahlung. Im Haushaltsplan 2022, der noch nicht verabschiedet ist, sind für die Finanzierung öffentlicher Maßnahmen im Sanierungsverfahren „Ellwangen Mitte 2022“ weitere 128 000 Euro eingestellt.

Nach jetzigem Stand werden die Gesamtkosten für die Sanierung des Platzes, inklusive Beleuchtung und Leistungen des Baubetriebshofes, bei 673 000 Euro liegen. ⋌Gerhard Königer

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare