Bald mehr Anschlüsse ab Ellwangen?

  • Weitere
    schließen

Neuer S-Bahn-Halt in Crailsheim könnte auch Auswirkungen auf Verbindungen ab Ellwangen haben.

Ellwangen/Crailsheim. Die S-Bahn von Nürnberg nach Dombühl soll bis nach Crailsheim verlängert werden. Dies haben die Länder Baden-Württemberg und Bayern am Freitag vereinbart. CDU-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Aalen, Winfried Mack, der sich hierfür auch eingesetzt hatte, begrüßt diese Entscheidung sehr. "Damit macht es noch mehr Sinn, den Inter-Regio-Express (IRE) von Go Ahead, der bisher zwischen Karlsruhe und Aalen im Wechsel mit dem InterCity der DB AG verkehrt, bis nach Crailsheim mit Halt in Ellwangen und Jagstzell zu verlängern."

Eine entsprechende Initiative hatte Winfried Mack bereits vor einem halben Jahr zusammen mit Vertretern der heimischen Wirtschaft gestartet. Das Stuttgarter Verkehrsministerium hatte daraufhin angedeutet, dies könne ab 2022 in Frage kommen. Neben der besseren Vernetzung der Regionen möchte Winfried Mack mit der IRE-Verlängerung von Aalen nach Crailsheim erreichen, dass Ellwangen einen stündlichen (bisher zweistündlichen) Anschluss an den Fernverkehr beziehungsweisen schnellen Regionalverkehr bekommt. Dies sei bei gegebener Infrastruktur möglich. Ein Ausbau der Bahn-Infrastruktur zwischen Goldshöfe und Crailsheim auch für einen stabilen Regionalverkehr müsse aber folgen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL