Bucher Stausee bleibt geöffnet

  • Weitere
    schließen

Der Pressesprecher der Stadt Ellwangen, Anselm Grupp, erklärt zu möglichen coronabedingten vorsorglichen Badeseeschließungen: "Die Stadt hat schon zu Wochenbeginn Kontakt mit dem Landkreis aufgenommen.

Ellwangen. Der Pressesprecher der Stadt Ellwangen, Anselm Grupp, erklärt zu möglichen coronabedingten vorsorglichen Badeseeschließungen: "Die Stadt hat schon zu Wochenbeginn Kontakt mit dem Landkreis aufgenommen. Dieser sieht keine Notwendigkeit für weitere Maßnahmen. Wir beobachten die Entwicklung, aber momentan besteht für die Seen der Stadt Ellwangen kein Handlungsbedarf. Bis auf eine Beschwerde liegen der Stadt aktuell auch keine konkreten Beschwerden oder Hinweise vor. Am Kressbachsee ist ein ungeregelter Ansturm aufgrund des Online-Ticketsystems nicht möglich. "Wir nehmen hier einen entspannten Besuch des Waldseebads an schönen Tagen wahr", sagt Grupp.

Susanne Dietterle, Pressesprecherin des Landratsamtes sagt zum Bucher Stausee: "Derzeit beabsichtigen weder der Ostalbkreis noch der Zweckverband Erholungsgebiet Bucher Stausee, den See und die zugehörige Infrastruktur zu sperren."

Landrat Klaus Pavel appelliert ein weiteres Mal an die Vernunft der Besucher und bittet um Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. jku

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL