Cesare Nai bleibt Bürgermeister in Ellwangens Partnerstadt

+
Cesare Nai

Im zweiten Durchgang setzte sich das Stadtoberhaupt der Partnerstadt gegen seinen Mitbewerber durch.

Abbiategrasso/Ellwangen. Er gewann die Wahl am vergangenen Sonntag im zweiten Durchgang gegen seinen Konkurrenten Alberto Fossati. Ihm reichte eine hauchdünne Mehrheit gegenüber Fossati, der von 2004 bis 2009 Bürgermeister war und damit einer der Vorgänger von Cesare Nai gewesen ist. Nai erreichte eine Stimmenzahl von 4.596 Stimmen. Das entspricht 50,66 %. Auf Fossati entfielen 4.476 Stimmen (= 49,34%). Stimmberechtigt waren 24.717 Personen, die Wahlbeteiligung lag also unter 50%.
In den nächsten Wochen hat Cesare Nai, der Mitglied der Forza Italia ist, - die schwere Aufgabe, aus den fünf Parteien, die seine Liste gebildet haben, die assessores, also die Beigeordneten, für sein Verwaltungsteam auszuwählen. Im Gemeinderat hat Nais Liste 15 Sitze, die Opposition neun. Ellwangens Oberbürgermeister Michael Dambacher gratulierte Nai zu seinem Wahlerfolg und teilte ihm seine Vorfreude auf die weitere gute Zusammenarbeit mit.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare