Corona-Impfung: Spritze direkt vorm Gartencenter

  • Weitere
    schließen
+
Dr. Paul Kurz (rechts) klärt Jacqueline Baumann-Trinkhaus über die Corona-Impfung auf. Er leitete die Impfaktion.
  • schließen

Mobiles Impfteam macht Station in Ellwangen. So lief die Aktion in der Haller Straße.

Ellwangen. Das mobile Impfteam vom Impfzentrum Aalen mit dem DRK-Rettungsdienst machte am Mittwoch auch Station in Ellwangen. Auf dem Parkplatz des Gartentreffs in der Haller Straße wurde der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson verabreicht. Die Resonanz war ausgesprochen gut. Zahlreiche Kurzentschlossene nutzten die Gelegenheit und ließen sich beim mobilen Impfteam im Sanitätsauto impfen. Unter ihnen Jacqueline Baumann-Trinkhaus aus Ellwangen: „Ich habe mich ganz spontan zu der Einmal-Impfung entschlossen. Leider habe ich bei meinem Hausarzt keinen Termin für eine Corona-Impfung bekommen. Ich habe es laufend telefonisch probiert, aber es war nichts zu machen. Umso glücklicher bin ich, jetzt geimpft zu sein. Auch einige meiner Freunde und Bekannten wollen sich noch spontan impfen lassen.“

Der pensionierte Ellwanger Arzt Dr. Paul Kurz leitete das Impfteam: „Schon nach eineinhalb Stunden haben wir den Impfstoff von Johnson & Johnson an 25 Personen verabreicht. Das ist sehr gut.“ Immer wieder tröpfelten Impfwillige vor dem Stand beim Gartentreff ein und wollten sich eine Spritze verabreichen lassen. Dr. Kurz klärte mit den Personen ab, ob Vorerkrankungen vorliegen, informierte über mögliche Nebenwirkungen und was man tun muss, wenn solche auftreten sollten. „Ich weise die Leute darauf hin, dass man auch nach der Impfung noch Vorsicht walten lassen sollte. Es ist wichtig, weiterhin Maske zu tragen, Abstand zu halten und die Hände zu waschen.“

Solche spontanen Impfungen tragen dazu bei, vielleicht irgendwann die sogenannte Herdenimmunität zu erreichen. „Wenn etwa 70 bis 80 Prozent der Leute in Deutschland geimpft sind, würde dies wahrscheinlich erreicht“, erläutert Dr. Paul Kurz. Achim Klemm

Eine weitere Impfaktion ohne Termin gibt es an diesem Donnerstag, 22. Juli, 13 bis 19 Uhr, vor dem Haupteingang des Kauflandes in Ellwangen-Neunheim.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL