Das gilt bei einem Besuch im Wellenbad

+
Das Wellenbad öffnet am 31. August. (Archivfoto)

Badezeitfenster, maximale Auslastung und mehr: die wichtigsten Antworten zum Badebetrieb.

Ellwangen. Was gilt bei einem Besuch in Ellwangens Wellenbad, das am Dienstag, 31. August öffnet? Die Versorgungs- und Bädergesellschaft Ellwangen gibt einen Überblick:

Badezeitfenster: Dienstag bis Freitag, 14 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 9 bis 20 Uhr. Innerhalb der Badezeitfenster gibt es weitere Tarife, Details: www.ellwanger-wellenbad.de.

Die maximale Auslastung beträgt 800 Badegäste. Die Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Aufschwimmen und überholen im Wasser ist untersagt.

Für den Besuch des Wellenbads gilt die 3-G-Regel. Der Status als geimpft, getestet oder genesen muss nachgewiesen werden.

Maskenpflicht besteht im Eingangsbereich und in den Umkleiden. Erst beim Betreten des Nassbereichs um die Becken entfällt diese Anforderung.

Eintrittskarten sind ab sofort über das E-Ticket-System erhältlich. Das E-Ticket wird beim Betreten und Verlassen des Bades elektronisch erfasst. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen die Stadtwerke eine vorherige Online-Reservierung des Tickets. Eintrittskarten können auch an der Hauptkasse gekauft werden, eine Online-Registrierung und ein Online-Reservierungsticket müssen gebucht werden.

Der Saunabereich ist geöffnet. Die Dampfsaunen und die Solekabine sind geschlossen. Aufgüsse erfolgen elektronisch. Der Wellnessbereich und die Gastronomie sind geöffnet.

Das Naturfreibad Kressbachsee wird aufgrund der schlechten Wetterprognosen ab sofort geschlossen. Geöffnet bleibt bis 12. September das Freibad Pfahlheim.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare