Kommentar

Die Fusion und ihre Folgen

+
Gerhard Königer
  • schließen

Gerhard Königer meint die BAG Ellwangen hätte nicht so investieren können.

Vor zehn Jahren erlebten die Landwirte auf der Ostalb einen Schock, als „ihre“ BAG infolge von Fehlbuchungen, die von den Wirtschaftsprüfern jahrelang nicht bemerkt wurden, vor der Insolvenz stand. Dass die Genossenschaft vom Nachbar, der BAG Hohenlohe, quasi „geschluckt“ wurde, empfanden viele als Verlust, dem manche heute noch nachtrauern. Wenn man sieht, wie präsent die BAG Hohenlohe heute in Ellwangen ist und wenn man hört, was sie hier noch investieren will, muss man eigentlich froh sein über die Fusion. Eine BAG Ellwangen hätte das wohl kaum geschafft.

Mehr zum Thema:

Wohnpark am Bahnhof in Planung

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare