Drei Unfälle in Ellwangen

  • Weitere
    schließen

Von mehreren Verkehrsunfällen mit nennenswertem Sachschaden, die sich allesamt in Ellwangen ereignet haben, berichtet die Polizei. So hat eine 34-jährige Autofahrerin beim Ausparken ihres Ford Focus am Mittwoch, kurz nach 14 Uhr, einen Mazda angefahren.

Ellwangen. Von mehreren Verkehrsunfällen mit nennenswertem Sachschaden, die sich allesamt in Ellwangen ereignet haben, berichtet die Polizei. So hat eine 34-jährige Autofahrerin beim Ausparken ihres Ford Focus am Mittwoch, kurz nach 14 Uhr, einen Mazda angefahren. Dies geschah in der Nikolaistraße. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 3000 Euro. 2500 Euro Schaden entstanden bei einem Unfall, der sich am Mittwochvormittag, gegen 11.35 Uhr ereignet hat. Von einem Firmengrundstück kommend, fuhr ein 57-Jähriger mit seiner Sattelzugmaschine auf die Alfred-Krupp-Straße ein. Dabei übersah er den VW Passat eines 45-Jährigen und streifte diesen. Verkehrsbedingt musste eine 54-jährige Autofahrerin ihren VW am Mittwochvormittag, gegen 11.20 Uhr an der Einmündung Aalener Straße / Sebastiansgraben anhalten. Ein 26-Jähriger hinter ihr bemerkte dies zu spät und konnte seinen VW auf der eisglatten Straße nicht mehr rechtzeitig anhalten. Er fuhr auf. Die Polizei beziffert den hier entstandenen Sachschaden auf rund 2000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL