Ehemalige Soldaten in Präsenz geehrt

+
Vorsitzender Stabsfeldwebel a.D. Bernd Uiffinger (2.v.l.) mit den langjährigen Mitgliedern Josef Geck, Klaus Kunz und Hans Feulner, Lothar Cvachovec und der Ausgezeichneten aktiven Soldatin und Finanzverwalterin der Kameradschaft, Jennifer Roth.

Erste Mitgliederversammlung der Kameradschaft ERH seit fast zwei Jahren.

Ellwangen. Regelmäßig hat sich der Vorstand der selbständigen Kameradschaft ehemaliger Soldaten, Reservisten und Hinterbliebener (ERH) Ellwangen des Deutschen BundeswehrVerbandes (sKERH) in den zurückliegenden Monaten bei WebEx-Meetings getroffen, um die Möglichkeiten für Mitgliederversammlungen in Präsenz trotz Corona-Kontaktbeschränkungen zu erörtern.

Nun endlich war es gelungen: Der „harte Kern“ der über 200 Mitglieder zählenden Kameradschaft traf sich im „Gasthof Lamm“ zu Schrezheim.

„Es ist schön, dass offensichtlich am Ende alle gut durch die schwierige Corona-Zeit gekommen sind und heute wieder hier sein können“, begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Oberstleutnant a.D. Ingo Kaminsky die nahezu 30 Mitglieder und Gäste.

Kaminsky berichtete von der Landesversammlung Süddeutschland, bei der Mitglieder aus Bayern und Baden-Württemberg über die Ausrichtung der Verbandsarbeit des DBwV in den nächsten Jahren berieten.

Ehrungen nachgeholt

Kameradschaftsvorsitzender Stabsfeldwebel a.D. Bernd Uiffinger nahm anstehende Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im DBwV vor, darunter die Stabsfeldwebel a.D. Josef Geck für 60, Klaus Kunz und Hans Feulner für 50 sowie Hauptfeldwebel d.R. Lothar Cvachovec für 25 Jahre.

Eine längst fällige Auszeichnung erhielt Stabsunteroffizier Jennifer Roth mit der Verdienstnadel in Bronze.

Roth verwaltet seit Jahren die Finanzen der Kameradschaft in vorbildlicher Weise im Interesse der Mitglieder und ist als aktive Soldatin in der Außenstelle des Bundessprachenamtes Ellwangen Ansprechstelle des DBwV für Lehrgangsteilnehmer der Kameradschaft.

Die nächste Mitgliederversammlung ist terminiert auf den 23. September, 18:30 Uhr zum Thema „Die Polizei rät: Sicherheit im Alltag und Schutz vor Betrügern!“

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare