Ein Abend mit Leonard Cohen

+
Peter Schwarz und Claudius Zott sezieren und präsentieren die Wahrheit über Leonard Cohen am 3. Juni im Atelier Kurz.
  • schließen

Ellwangen. Der us-amerikanische Liedermacher Leonard Cohen, der mit Songs wie „Halleluja“ oder „Suzanne“ weltbekannt wurde, ist 2016 gestorben. Jetzt haben die Fans die Möglichkeit, dem „Hohepriester der Melancholie und Düsternis“ noch einmal ganz nahe zu kommen. Am 3. Juni um 20.30 Uhr wird der Journalist Peter Schwarz das Leben Cohens mit all seinen Absonderlichkeiten vor dem Publikum ausbreiten.

Dass er das kann, bewies er bereits mit seinem Vortrag über Bob Dylan vor einigen Jahren, der vielen noch als höchst unterhaltsam in Erinnerung ist. Die klangliche Analyse steuert der Gitarrist und Sänger Claudius Zott bei, der einige Cohen-Songs in seiner ganz eigenen Interpretation vortragen wird.

Karten für den Cohen-Abend gibt es für 12 Euro (Mitglieder 10.-, Schüler/Studierende 5.-) bei der Tourist-Information und Reservix.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare