Ein perfektes Autokino aufgestellt

  • Weitere
    schließen
+
Das Bild auf dem 50 Quadratmeter großen LED-Bildschirm kommt von der Festplatte oder wird aus dem Internet geladen. Auf dem Schießwasen ist es still, der Ton kommt aus den Autoradios. Im Vorteil ist, wer noch eine gute Autobatterie hat.
  • schließen

Dank einer Initiative aus dem Jugendrat kann man in Ellwangen auch trotz Coronapandemie öffentlich Filme schauen.

Ellwangen

Die Kennzeichen sind die schönste Bestätigung für das Ellwanger Autokino: AN, SHA, NÖ, sogar LEO, S, LB, neben vielen AA. Schon am ersten Tag Gäste aus ganz Ostwürttemberg und zwei ausverkaufte Vorstellungen. 30 Fahrzeuge waren es bei der "Eisprinzessin" am Nachmittag.

Da haben bei sommerlichem Wetter die meisten Eltern doch eher den Ausflug in die Natur vorgezogen. Doch "Das perfekte Geheimnis" um 18.15 Uhr: ausverkauft und der "Tatort" um 21.30 Uhr: ausverkauft schon seit Tagen. 103 Fahrzeuge können hinter der LED-Großbildwand auf dem Schießwasen Aufstellung nehmen, die Zahl der Fahrgäste ist nicht begrenzt, die Insassen dürfen jedoch maximal aus zwei Haushalten kommen.

Die Personalien werden nicht aufgenommen. Das ist laut Coronaverordnung auch nicht nötig. Wer sein Fahrzeug verlässt, um sich einen Snack zu holen oder die Toilette aufzusuchen, muss Maske tragen.

Damit die Zwei-Haushalte-Regel eingehalten wird, sind bei jeder Vorstellung zehn Ordner abgestellt. "Wir schauen, ob es sein kann. Wenn zum Beispiel drei erwachsene Männer im Auto sitzen, fragen wir nach", schildert einer das Vorgehen.

Die Idee für das Autokino kommt aus den Reihen des Jugendrats. Pius Brauchle, Maren Fünfgelder, Florian und Felix Fuchs haben Unterstützer ins Boot geholt, das Regina 2000-Kino und die Stadt als Veranstalter gewonnen und persönliche Kontakte sowie technische Kenntnisse eingesetzt.

Das Ellwanger Autokino setzt Maßstäbe, auch wenn jetzt vielerorts solche Angebote aus dem Boden schießen. Die Organisation ist perfekt, vom Booking über die Bild- und Tontechnik bis zum Catering. Der Schießwasen bietet viel Platz für schnelle Zu- und Abfahrt. Und nebenbei einen schönen Blick auf die Altstadt.

Neben Mitarbeitern der Stadtverwaltung sind bis 1. Juni rund 300 Jugendliche und Erwachsene im Einsatz. Die Zufahrt ist so eingerichtet, dass niemand das Fahrzeug verlassen muss. Wer mit der Kinokarte gleich Snacks und Getränke bestellt hatte, fährt rechts direkt zum "Drive-Inn". Alle anderen bleiben links und steuern direkt auf die Parkplätze.

Alles läuft absolut reibungslos. Das ist traumhaft.

Thomas Steidle Leiter des Ordnungsamts

Bevor der Film beginnt läuft Werbung der Sponsoren. Und dann gibt der Oberbürgermeister Michael Dambacher persönlich ein paar technische Hinweise: Im Radio Frequenz 89,7 MHz einstellen, bei Problemen die Hotline wählen.

Ordnungsamtsleiter Thomas Steidle ist vor Ort und schwärmt davon, wie problemlos alles funktioniert: "Alles läuft absolut reibungslos. Das ist traumhaft."

Er lobt die jungen Ordner, die kostenlos Essen und Trinken bekommen und von den Stadtwerken Karten für das Wellenbad: "Die ziehen so gut mit. Das macht richtig Laune."

Als die beiden Tatort-Kommissare aus Stuttgart ihren neuen Fall aufklären, ist es dunkel. Dass die Autokinos diesen Film vor der Ausstrahlung zeigen dürfen ist Unterstützung für die hart getroffenen Kinobesitzer. Und Marketing der ARD, um neue Tatortfans zu gewinnen. Denn die Leute, die da im Auto auf dem Schießwasen sitzen, sind nicht unbedingt die, die sonst den Sonntagabend auf dem Sofa vor dem Fernseher verbringen.

Das Autokino ist für junge Leute eine Möglichkeit, auszugehen, ohne Coronaverordnungen zu verletzen und ohne ein Bußgeld zu riskieren.

Info: Das Programm und die Tickets gibt es auf: https//autokino-ellwangen.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

WEITERE ARTIKEL