Ellwangen: Schwerer Unfall in der Haller Straße

+
Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes eilten am Mittwoch Abend zu einem Schweren Verkehrsunfall in Ellwangen. Zuvor war es zu einem Zusammenstoß zweier PKW gekommen.

Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

Ellwangen.Am Mittwochabend, gegen 18:15 Uhr, befuhr ein 51- jähriger Audi-Fahrer die L1060 von Eggenrot in Richtung Ellwangen. An der Einmündung zur B290 wollte er nach rechts in Richtung Ellwangen einbiegen, so die Polizei.

Infolge von Alkoholeinwirkung und nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er beim Abbiegevorgang nach links und streifte zunächst den Pkw einer von Ellwangen in die L1060 einbiegende 67- jährigen VW-Fahrerin. Im Anschluss kollidierte er frontal mit einem Pkw Mercedes, welcher hinter dem VW fuhr.

Der 41- jährige Mercedes-Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Der Mercedes-Fahrer wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher wurde leichtverletzt.

Er musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Die Freiwillige Feuerwehr Ellwangen war mit 5 Einsatzfahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzt und zwei Rettungswagen im Einsatz. An dem Audi und dem Mercedes entstand jeweils Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf insgesamt 40.000 Euro geschätzt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare