Ellwangen: Streit unter Lastwagen-Fahrern

+
Symbolfoto

Der Streit soll wegen zu lauter Musik und ukrainischer Flagge begonnen haben.

Ellwangen. Am Freitag musste eine Streife des Polizeireviers Ellwangen auf den Autobahnrastplatz Ellwanger Berge ausrücken, nachdem dort ein Streit zwischen zwei Lkw-Fahrern zu eskalieren gedroht hatte. Laut Polizei geriet ein 43-jähriger stark alkoholisierter Trucker zunächst in einen verbalen Streit mit einem 56-jährigen Kollegen, weil dieser anscheinend zu laut Musik hörte und zudem eine ukrainische Flagge in seinem Fahrerhaus aufgehängt hatte. Im weiteren Verlauf sprühte der 43-Jährige ein Ölspray auf die Windschutzscheibe des anderen Lkw und ging danach auf den 56-Jährigen mit der Dose los und schlug auf diesen ein. Durch die eintreffenden Polizeibeamten wurde der Streit beendet und der Angreifer auf einen anderen Parkplatz verbracht. Hierzu wurde der Lkw des alkoholisierten Fahrers - dankenswerterweise - durch einen weiteren Fernfahrer zum nächsten Parkplatz gefahren.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare