Ellwangen: Zwei Schwerverletzte nach Unfall im Bereich der Auf- und Abfahrt zur A7

+
Einsatzkräfte stehen auf der Landstraße 1060 bei der Autobahnabfahrt Ellwangen. Zuvor war es zu einem Unfall mit mehreren Verletzten gekommen.

Durch den Unfall gab es erhebliche Verkehrsstörungen auf der A7 und der Landesstraße.

Ellwangen. Bei einem Unfall auf der L1060 im Kreuzungsbereich zur A7 wurden am Donnerstag gegen 14.20 Uhr zwei Personen schwer und eine Person leicht verletzt, teilt die Polizei am Abend mit.

Ein 24-jähriger Fahrer eines VW Touran war auf der A7 in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs, verließ an der Anschlussstelle Ellwangen die Autobahn und wollte nach links auf die L1060 in Richtung Ellwangen abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer 75-jährigen Opel-Fahrerin, die auf der L1060 von Ellwangen in Richtung Röhlingen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es daher zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro.

Bei dem Unfall wurde der 24-Jährige Unfallverursacher sowie ein 78-jähriger Beifahrer im Opel schwer verletzt. Die Opel-Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Die Verletzten wurden mit Rettungswägen in ein Krankenhaus gebracht. Bis etwa 16.15 Uhr kam es auf der Landstraße sowie auf der A7 zu Verkehrsstörungen aufgrund der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge.

Einsatzkräfte stehen auf der Landstraße 1060 bei der Autobahnabfahrt Ellwangen. Zuvor war es zu einem Unfall mit mehreren Verletzten gekommen.
09.09.2021, Baden-Württemberg, Ellwangen: Einsatzkräfte stehen auf der Landstraße 1060 bei der Autobahnabfahrt Ellwangen. Zuvor war es zu einem Unfall mit mehreren Verletzten gekommen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare