Ellwanger Marktplatz wird zum Spaßbad

+
Franz Brenner (links) und Andreas Hunke feiern mit der "Hinteren Ledergasse" 30. Bandjubiläum. Dazu wird auf den Ellwanger Marktplatz geladen. Unter dem Motto "Komm mir gangad bada" soll hier feucht-fröhlich und ausgedehnt gefeiert werden.
  • schließen

Die Fasnachtsband "Hintere Ledergasse" feiert im Spätsommer ihr 30-jähriges Bestehen nach. Am 10. September soll das auf dem Marktplatz feucht-fröhlich gefeiert werden.

Ellwangen. Eigentlich wollten sie schon Anfang des Jahres ihr Bandjubiläum feiern: die Männer und Frauen der "Hinteren Ledergasse". Doch die Pandemie machte den bekannten musikalischen Fasnachtern aus Ellwangen einen dicken Strich durch die Rechnung. Jetzt wird die Jubiläumssause nachgeholt - im Spätsommer. Am 10. September wird dazu auf den Ellwanger Marktplatz geladen.

Das große Jubiläumsspektakel, bei dem gleichzeitig auch auf den 25. Geburtstag der Veranstaltungsreihe "Sommer in der Stadt" angestoßen wird,  steht unter dem Motto "Komm mir gangad bada". Der Ellwanger Marktplatz soll sich in diesem Zuge in ein echtes "Spaßbad" verwandeln, wünschen sich Andreas Hunke und Franz Brenner, die beiden kreativen Köpfe bei der "Hinteren Ledergasse", die gleichzeitig auch treibende Kräfte beim Kulturverein "Sommer in der Stadt" sind.

Bei dem Programm werde auf das übliche "Jubliäums-Brimborium" bewusst verzichtet, betont Hunke beim Pressegespräch am Dienstag. Es werden keine großen Festreden geschwungen und es gibt auch keinen Ehrungsmarathon.  Es wird einfach nur Musik gemacht und gemeinsam gefeiert. Offizieller Start ist um 16 Uhr, etwas später, gegen 16.30 Uhr wird die Hintere Ledergasse dann zum ersten Mal live spielen - das rund einstündige Programm richtet sich an die ganz jungen Fans der Band. Dazu werden bekannte Titel der Gruppe gespielt, wie "Spätzle mit Soß" oder "König Dübeli", die zum festen Liedgut in Ellwangens Kindergärten gehören. Damit das Ganze auch so richtig Laune macht und man beim Schunkeln nicht allzu sehr ins Schwitzen kommt, werden auf dem Marktplatz Planschbecken und Badewannen stehen, in denen sich auch das größere Publikum bei Bedarf abkühlen darf. Wie Hunke und Brenner in diesem Zusammenhang erklären, freue man sich, wenn der eine oder andere noch ein aufblasbaren Pool mitbringen könnte. Schließlich wolle man dem selbst gewählten Motto, das angelehnt ist an einen Song der Band, bestmöglich gerecht werden.

Im Anschluss an den Familiennachmittag und den Samstagabendgottesdienst in der Basilika wird die Party gegen 17.30 Uhr fortgesetzt - zunächst mit einem Auftritt der Gruppe "Frango Timmi Tanga". Das Trio mit Tim Hunke, Niko Brauchle und Friedrich Gaugler orientiert sich musikalisch an der us-amerikanischen Funkband "Vulfpeck"  und möchte an dem Abend für reichlich "Summervibes" bei den Ellwangern sorgen. Zum großen Finale gegen 20.15 Uhr, und damit laut Andreas Hunke zur "besten Sendezeit", übernimmt dann die "Hintere Ledergasse" das Zepter und wird in rund zweieinhalb Stunden, ein kleines Best-Of aus 30 Jahren Bandgeschichte präsentieren - und das mit großem Instrumentarium. Dazu hat sich die Gruppe extra mit weiteren Blasmusikern verstärkt. 

Wie Franz Brenner betont, sei es übrigens gar nicht so leicht gewesen, sich auf ein  Programm für das Jubiläumskonzert zu verständigen. Mittlerweile umfasse das Repertoire der Gruppe nämlich über 70 Titel. "Wir mussten dementsprechend ordentlich aussortieren." Am Ende habe man sich auf 30 Stücke verständigen können, darunter neben echten Fasnachtsklassikern, wie "Kuttelsupp'" oder " Auf goats Baura, Damenwahl", auch einige brandneue Songs, die es erst im kommenden Jahr auf der nächsten CD der Band, es ist die mittlerweile fünfte, veröffentlicht werden.

Wie Brenner und Hunke betonen, denkt die Gruppe, die 1992 eher zufällig, bei einem Kneipenbesuch am Fasnachtsonntag entstanden ist,  übrigens noch lange nicht ans Aufhören. "Die Musik und unsere Freundschaft hat uns selbst durch die Pandemie gut getragen. Das ist für uns das Salz des Lebens", sagt Franz Brenner, der gemeinsam mit Martin Unfried, die Songtexte für die "Hintere Ledergasse" schreibt, während Andreas Hunke für das Komponieren verantwortlich ist.

Der Eintritt zu dem Jubiläumskonzert ist am 10. September frei, um Spenden zur Refinanzierung der Veranstaltung wird gebeten.  Um die Bewirtung kümmern sich an dem Tag vier Gastronomiebetriebe (Kanne, Punto, Bistro Altstadt und Krua-Thai). Zusätzlich wird es noch zwei Getränkestände gegeben, dafür werden noch freiwillige Helfer gesucht (E-Mailkontakt: franze@ledergasse.de). Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung ersatzlos.

Demnächst auch auf Spotify erhältlich

Die bereits erschienenen vier CDs der Band sind bei Juwelier Hunke erhältlich. Alle Titel können alternativ auch auf der Homepage der Gruppe ledergasse.de heruntergeladen werden. Demnächst sollen die Songs auch auf der Online-Musikplattform Spotify abrufbar sein.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare