Endlich wieder feiern im Rotenbacher Wäldle

+
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.
  • schließen

Biergarten mit viel Rahmenprogramm: Die Dorfgemeinschaft stellt viel auf die Beine.

Parkfest im Rotenbacher Wäldle

Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
O‘Zapft is! Jürgen Lang beim Fassanstich beim Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden. Beim Fassanstich (v. l.): Gerd Walter, Jürgen Lang, Alexander Veit und Stefan Powolny.
Parkfest im Rotenbacher Wäldle: 2022 konnte wieder gefeiert werden.  © Benjamin Leidenberger

Ellwangen-Schrezheim. Seit über 30 Jahren wird im Rotenbacher Wäldle das Parkfest gefeiert, was zuletzt coronabedingt nicht mehr möglich war. Am Wochenende war die Pause endlich um und hunderte Besucher machten deutlich, dass dieses Fest gefehlt hat. Die Dorfgemeinschaft um die Rotenbacher Vereine präsentierte sich als hervorragender Gastgeber und stellte ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine.

Das 50-Liter-Fässchen Rotochsen Bier, das Brauereiinhaber Alexander Veit zum Fassanstich mit LGS-Geschäftsführer Stefan Powolny und dem stellvertretenden Ortsvorsteher Jürgen Lang gesponsert hatte, war binnen weniger Minuten leer gezapft, denn schon zum Festauftakt am Samstagabend war der baumüberstandene, lauschige Biergarten im Rotenbacher Wäldle voll besetzt.

„2026 laden wir dann zu den Parkfestwochen zur Landesgartenschau und zeigen, was man im Wäldle alles machen kann“, blickte Gerd Walter, Vorstand der SGL Rotenbach, voraus. Mit wenigen kräftigen Schlägen hatte Jürgen Lang den Hahn ins erste Fass getrieben. „Es freut mich tierisch, nach dem blöden C-Wort wieder ein Festle im Rotenbacher Wäldle zu haben“, sagte er. Und die gelöste Stimmung unter den Gästen zeigte, dass es nicht nur ihm so ging.

Für musikalische Begleitung sorgten der Musikverein Schrezheim und der Chor „Jelly Beans“, zunächst jeder für sich, später auch gemeinsam. Rund 100 Helfer aus der Dorfgemeinschaft bemühten sich redlich, dem Besucheransturm Herr zu werden, im Küchenzelt und am Ausschank wurde Akkordarbeit geleistet.

Der Sonntag startete mit einem katholischen Gottesdienst im Freien mit Pfarrer Sven van Meegen. Beim Bambini-Turnier kickten die Jüngsten, eine Schießbude, ein Acht-Meter-Tischkicker, ein Mini-Bike-Park und der Spielplatz: Da musste keinem langweilig werden. Die Gäste genossen Frühschoppen, Mittagstisch und schließlich noch Kaffee und Kuchen, bevor das Parkfest 2022 zu Ende ging. Und eines klar war: Das Parkfest im Rotenbacher Wäldle hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare