FFP2-Pflicht im Ellwanger Rathaus

+
Im Ellwanger Rathaus gilt FFP2-Masken-Pflicht.

Die Ellwanger Stadtverwaltung reagiert auf die Omikronwelle und die steigenden Fallzahlen.

Ellwangen. Aufgrund der stark ansteigenden Omikron-Welle und dem zu erwartenden erneuten Anstieg der Hospitalisierungen gelten in Baden-Württemberg die Regelungen der Alarmstufe II bis zum 1. Februar fort. Daher gelten nach einer Mitteilung der Ellwanger Stadtverwaltung folgende Regelungen: Das Betreten von Gebäuden und Räumlichkeiten der Stadtverwaltung (Rathaus Ellwangen mit den Außenstellen Tourist-Information in der Marienstraße 1, Priestergasse 9, Oberamtsstraße 1, Bahnhofstraße 28, Geschäftsstelle in Pfahlheim) ist nur folgenden Personen gestattet: Immunisierten Personen, genesenen Personen und nicht-immunisierten Personen, sofern sie asymptomatisch sind und einen negativen Anti­gen- oder PCR-Testnachweis vorlegen.

Innerhalb der städtischen Dienststellen müssen Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres aktuell eine FFP-2-Maske tragen, so die Stadt. Kinder und Jugendliche von sechs bis 17 Jahren müssen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutze, eine sogenannte OP-Maske, tragen.

Von der Masken-Pflicht ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren sowie Personen, die nachweisen, dass ihnen das Tragen einer Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist.

Das Rathaus und die städtischen Dienststellen bleiben weiterhin für den Publikumsverkehr zu den üblichen Dienstzeiten geöffnet. Um Wartezeiten und Personenkontakte zu reduzieren, wird jedoch dringend darum gebeten, Termine mit den zuständigen Dienststellen zu vereinbaren. „Zu Ihrem eigenen Schutz sowie zum Schutz unserer Beschäftigten bittet die Verwaltung außerdem zu prüfen, inwiefern die Anliegen telefonisch, schriftlich oder per E-Mail erledigt werden können“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die städtischen Kontaktdaten können der Homepage www.ellwangen.de unter der Rubrik „Rathaus und Service – Verwaltung – Ämter“ entnommen werden. Auch bestehe die Möglichkeit, sich über die Infozentrale mit der zuständigen Dienststelle verbinden zu lassen (Telefon: (07961) 840.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare