Flaggentag: Ächtung von Atomwaffen

  • Weitere
    schließen

Die Bewegung "Majors for Peace" macht am MIttwoch, 8. Juli, eine öffentliche Veranstaltung.

Ellwangen. Im April 2004 ist die Stadt Ellwangen Mitglied im von Hiroshima und Nagasaki initiierten Bündnis "Mayors for Peace" geworden – mit weltweit über 7000 Städten, darunter 500 in Deutschland. Das Bündnis hat sich das Verbot und die Abschaffung aller Atomwaffen zur Aufgabe gemacht.

Die Bewegung "Mayors for Peace" erinnert jährlich am 8. Juli mit dem "Flaggentag" daran, dass der Internationale Gerichtshof in Den Haag 1996 in einem Rechtsgutachten für die Vereinten Nationen den Einsatz von Atomwaffen als grundsätzlich illegal erklärt und eine Verpflichtung, alle Atomwaffen abzurüsten, ausgesprochen hat.

Der diesjährige Flaggentag wird in Ellwangen als öffentliche Aktion vor dem Rathaus in der Spitalstraße am Mittwoch, 8. Juli, um 10 Uhr mit Beiträgen des Bündnisses Mahnwache und des Friedensforums Ellwangen und einem Grußwort von OB Michael Dambacher begangen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL