Fünf Aussteller präsentieren Kunsthandwerk

  • Weitere
    schließen

Mehrere kleine Märkte statt eines großen organisieren Stadtverwaltung und Verein Pro Ellwangen.

Ellwangen. Einen mit fünf Ausstellern aus der Region kleinen, aber feinen "Made by Hand Minimarkt" hatten die Stadt und der Verein Pro Ellwangen am Freitag und Samstag um das Fuchseck organisiert. Die fünf Aussteller präsentierten und verkauften selbst gefertigte Produkte.

Pech hatten die Aussteller am Freitag mit dem Wetter, fing es doch nach einem vielversprechenden Start gegen 14 Uhr stark an zu regnen – "die Leute waren weg und wir haben abgebaut", wie Hans-Peter Kohnle erzählt. Am Samstagvormittag dagegen waren einige Interessenten unterwegs, während ihres Einkaufsbummels oder beim Samstagsplausch. Am Stand von Schreiner Kohnle mit vielen Dekoartikeln aus Holz aus Unterschneidheim ist Citymanagerin Verena Kiedaisch zugange und interessiert sich für eine Holzschale. "Wir hatten ja am 20. September einen größeren Markt geplant, aufgrund von Corona können wir aber nur jeweils fünf Aussteller an den kommenden Wochenenden einladen, jedes Mal andere", erzählt sie. "Die Aussteller sind sehr froh und dankbar, dass sie endlich wieder einen Stand aufbauen können."

Trendigen Draht- und Perlenschmuck, alles Unikate mit bunten Farben, findet man bei Marita Schmid aus Dalkingen, "handmade by aldemudder", wie sie selbst sagt. Am Stand von Monika Gräter aus Schwäbisch Hall gibt es allerlei gehäkelte Tiere und Figuren zu erstehen. Papageien und andere Vögel, Hunde, Katzen, Schafe oder "Richard Rabe" – alles findet Interesse.

Selbstgebastelten Schmuck, verschiedene Näharbeiten wie Taschen oder Babystrampler, Grafiken, aber auch selbst hergestellten Bienenhonig haben die Ellwangerin Manuela Kurz von "Fräulein Schatz" und ihre Tochter im Angebot.

Und Michaela Nagler aus Unterschneidheim hat ihren Stand mit unterschiedlichen Dekoartikeln, Nähereien – unter anderem Babyschuhe und farbenfrohe Taschen – bestückt. Auch hier, wie an allen Ständen, finden die Produkte guten Zuspruch. "Das ist eine gute Ergänzung zum Wochenmarkt und wir freuen uns, den Kunsthandwerkern wieder eine Plattform geben zu können", sagt Verena Kiedaisch und macht sich auf zu einem weiteren Bummel.

Jürgen Eschenhorn

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL