Glasfaser für Neunheimer Gewerbe

Direkte Glasfaseranbindung für bis zu 61 Gewerbebetriebe wird die NetCom BW realisieren.

Ellwangen. Mit dem Plan im Rahmen eines eigenwirtschaftlichen Ausbauprojekts Highspeed-Internet in das Ellwanger Gewerbegebiet Neunheim zu bringen, startete die NetCom BW hier vor einigen Monaten in die Vorvermarktung. Dabei sollten mindestens 40 Prozent der ansässigen Unternehmen und Gewerbebetriebe von der Beauftragung eines Glasfaserhausanschlusses überzeugt werden, um die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme zu garantieren.

Dieses Ziel konnte nun erreicht werden, wie Account Manager Michael Lisa erklärt: „Wir konnten in Neunheim seitens der dortigen Unternehmen ein großes Interesse an einer direkten Anbindung an unsere Glasfaserinfrastruktur beobachten. Die gesteckte Anschlussquote konnten wir problemlos erfüllen, sodass wir nun schon sehr bald in die Realisierung der Maßnahme übergehen können.“

Beginn noch in diesem Jahr

Laut der EnBW-Tochter soll der Startschuss möglichst noch in das zweite Quartal dieses Jahres fallen. Dafür muss in den kommenden Wochen zunächst die Planung des Ausbaus final abgeschlossen werden. Anschließend gilt es, im Tiefbau Glasfaserleitungen bis zu den jeweiligen Unternehmen und Betrieben zu verlegen. Daneben muss die zur Datenübertragung notwendige Technik aufgebaut und installiert werden. Nach dem Einpflegen der Netzdokumentation in die unternehmenseigenen Systeme kann die neue Breitbandinfrastruktur schließlich in Betrieb genommen werden. Läuft alles nach Plan, sollen ab 2023 bis zu 61 Gewerbebetriebe mit Highspeed-Internet versorgt werden.


Alle Informationen zum Projekt finden Interessenten auf der Unternehmenswebseite unter https://www.netcom-bw.de/breitbandausbau/ausbaugebiete/detailinformationen-ausbaugebiete/gewerbegebiet-ellwangen-neunheim.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare