Hochzeit im herbstlichen Palaisgarten

  • Weitere
    schließen
+
Standesbeamter Jürgen Schäfer (rechts) traut Chantal Baumgarth und Florian Kupfer am Samstag im Palais-Garten.

Unter dem Motto "Indian Summer" schließen erstmalig – in Zeiten der Pandemie – sieben Paare im Ellwanger Palais Adelmann den Bund fürs Leben.

Ellwangen

Hochzeit – der schönste Tag im Leben! Etwas Besonderes soll er sein. Ihren Teil dazu beitragen will die Stadt Ellwangen mit ihren Thementrauungen. Ein Beispiel dafür ist der sogenannte "Indian Summer". Herbstliche Dekorationen schaffen dabei im lauschigen Palaisgarten eine Wohlfühloase. Gleich sieben Paare haben sich jetzt bei traumhaftem Spätsommerwetter dort das Ja-Wort gegeben.

Der 32-jährige Florian Kupfer steht ziemlich nervös im Palais, denn die Braut, Chantal Baumgarth, 23 Jahre jung, fehlt noch und ohne die geht's natürlich nicht. Der Bräutigam beschreibt, wieso er seine zukünftige Gattin unbedingt im Palaisgarten heiraten will. "Mir und Chantal haben schon immer das einzigartige Ambiente des Palais Adelmann, die noble Eleganz des historischen Gebäudes und natürlich auch der gepflegte, wunderschön gestaltete Garten gefallen. Das ist genau der richtige Ort, um zu heiraten." Standesamtlich natürlich.

Jetzt ist die Braut da. Die Familie, Trauzeugen, Verwandte und engste Freunde nehmen auf in weißes Tuch gehüllte Stühlen Platz. Jürgen Schäfer empfängt sie unter einer stattlichen Baumgruppe, die viel Schatten spendet. Alles drum herum ist herbstlich geschmückt mit Blumen, Pflanzen, Kürbissen und anderen herbstlichen Früchten. Für die passende Deko hat der Gartentreff gesorgt.

Jürgen Schäfer hält die Traurede sehr berührend. Er ist einer von drei Standesbeamten der Stadt, die an diesem Tag die Eheschließungen vornehmen. Die beiden anderen Standesbeamten sind Thomas Steidle und Wolfgang Baur, die sich abwechseln.

Die Trauungen im Palais Adelmann laufen coronakonform ab.

Thomas Steidle Standesbeamter

Steidle betont: "Die Trauungen im Palais Adelmann laufen heute selbstverständlich coronakonform ab. Es wird darauf geachtet, dass die Abstandsregeln strikt eingehalten werden. Außerdem haben wir die Personenzahl auf 24 begrenzt. Inklusive Standesbeamten sind es dann 25 Leute, die bei den Trauungen anwesend sein dürfen." Der Standesbeamte führt aus, dass weitere Gäste nicht zulässig seien. "Desinfektionsspender stehen am Eingang des Palais", fügt er an.

Jürgen Schäfer spricht am Ende der Traurede die klassische Eheschließungsformel und nach beidseitigen "Ja"-Wort sind Chantal und Florian schließlich verheiratet. Schäfer schließt mit den Worten: "Ich wünsche Ihnen beiden, dass Ihre ganz persönliche Liebesgeschichte ein Bestseller für Sie beide wird. Ein Buch mit vielen spannenden Kapiteln und einem wunderbaren Happy-End."

Interessenten können sich ab Freitag, 25. September, bei der Stadt per E-Mail unter: "standesamt@ellwangen.de" oder unter Telefon: (07961) 84-259 oder -305 für standesamtliche Trauungen im kommenden Jahr anmelden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL