Jugendaustausch zu Bulgarien weiter pflegen

  • schließen

Die Stadt will die positiven Kontakte 2022 mit einem höheren Betrag fördern.

Ellwangen. Die Beziehungen zur bulgarischen Partnerstadt Trojan haben sich in den letzten Jahren stetig und positiv weiterentwickelt, berichtete Oberbürgermeister Michael Dambacher.

Coronabedingt konnten jedoch 2020 und 2021 keine Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden. Stattdessen gelang es immerhin, zwei virtuelle Jugendbegegnungen und den diesjährigen 51. Methodiustag digital durchführen und somit den Kontakt aufrecht zu erhalten. Dennoch sei dies natürlich kein Ersatz für persönliche Begegnungen.

Im Hinblick auf das Jahr 2022 wären die Jugendlichen begeistert, wieder nach Ellwangen zu kommen und den 50. Methodiustag in Ellwangen nachzufeiern. Es gibt viele Ideen und Themen zu diskutieren. So könnten vielleicht ein kleines Festival am Pumpenhaus und kreative Veranstaltungen im Palais Adelmann organisiert werden, wo das bulgarische Kulturinstitut ansässig ist.

Das Interesse ist nach wie vor groß, persönliche Begegnungen und langjährige Verbindungen zu pflegen. Die Stadt Ellwangen hatte sich in den letzten Jahren dazu bekannt, dies zu unterstützen und bereit erklärt, für die Jahre 2019 und 2020 jeweils 10 000 Euro in den Haushalt einzustellen, um diese Jugendbegegnungen zu unterstützen.

Aufgrund von Corona wurden die Mittel im Jahr 2020 allerdings nicht abgerufen. Die Durchführung der Online-Veranstaltungen wurden von der Stiftung Liebenau und Agapedia im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Danube Youth Participation 2019-2021“ finanziert und durchgeführt.

Daher stimmte der Kulturausschuss des Gemeinderats zu, für 2022 einen höheren Betrag über 15 000 Euro für die Gestaltung des Austausches zu bewilligen.

Jürgen Kunze

Beiträge: Über folgenden Link stehen die Beiträge zum virtuellen Methodiustag 2021 auf der Homepage der Stadt Ellwangen dauerhaft zur Verfügung: www.ellwangen.de/methodiustag

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare