Kleider durch das Nordtor abgeben

  • Weitere
    schließen

Kleiderspenden für die LEA Ellwangen in Halle 102. Die Zufahrt erfolgt über die Karl-Stirner-Straße.

Ellwangen. Wegen der großen Belegungsdichte 2015 wurden in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Ellwangen temporär zusätzliche Flächen angemietet. Zwischenzeitlich ist keine Notunterkunft mehr erforderlich, die Belegungsdichte hat sich deutlich reduziert. Die angemieteten Flächen im Technischen Bereich der ehemaligen Reinhardt-Kaserne wurden zuletzt unter anderem als Lager für Unterkunfts- und Liegenschaftsmaterial genutzt. Um alles in den Gebäuden der eigentlichen LEA unterbringen zu können, waren Umzüge und bauliche Anpassungen notwendig.

Mittlerweile ist der Technische Bereich geräumt. Dabei wurde unter anderem die Annahme für Kleiderspenden sowie die Wäscherei in die Halle 102 integriert, die bisher ausschließlich als Kleiderkammer für die Bewohner genutzt wurde.

Vergangene Woche wurden die ersten Kleiderspenden in Halle 102 entgegen genommen. Die Spendenbereitschaft der Ellwanger Bevölkerung ist ungebrochen. Besonders Kleidung für Männer sowie Kinderspielzeug wird aktuell stark nachgefragt. Ab Donnerstag, 11. März, erfolgt in Abstimmung mit der Stadtverwaltung die Zufahrt zur Kleiderabgabe über die Karl-Stirner-Straße durch das Nordtor. Damit werden die Wege zur Kleiderkammer für die Ellwanger Bevölkerung noch kürzer.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL