LEA Ellwangen: 36 Bewohner positiv auf Corona getestet

  • Weitere
    schließen
+
Archivbild: Redaktion
  • schließen

Bei bestätigten positiven Fällen werden die erkrankten Bewohner in die neu betriebene Isolierunterkunft in Stuttgart verlegt.

Ellwangen. Wie das Regierungspräsidium Stuttgart (RPS) am Mittwoch mitteilt, wurden 36 Bewohnerinnen und Bewohner bei einer Schnelltestung positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Bereits am Wochenende waren zwei Personen mit Symptomen bei Ärzten vorstellig. Daraufhin entschied sich die LEA-Leitung, sämtliche 307 Bewohnerinnen und Bewohner einem Schnelltest zu unterziehen.

Die positiv Getesteten sowie die Kontaktpersonen wurden im Isoliergebäude auf dem Gelände getrennt voneinander untergebracht. Sobald die Schnelltests mit PCR-Tests bestätigt sind, werden die Betroffenen in die neue Isolierunterkunft in Stuttgart verlegt.

Die Teststrategie in der LEA Ellwangen umfasst sofortige PCR-Tests und 14-tägige Quarantäne für alle Neuankömmlinge. Bei Verdachtsfällen werden Schnelltests durchgeführt.

Dass sich in den derzeit relativ schwach belegten Gebäuden trotzdem ein Hotspot entwickeln konnte, deutet darauf hin, dass hier die ansteckendere Virusmutation B117 grassiert.

"Um das Infektionsgeschehen in der Einrichtung zu kontrollieren, stimmen wir uns eng mit dem Gesundheitsamt des Ostalbkreis ab", erläuterte Regierungspräsident Wolfgang Reimer.

Das Maßnahmenpaket sieht vor, in den nächsten Tagen sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner weiteren Schnelltests zu unterziehen. Geplant sind Wiederholungsintervalle alle fünf Tage. So will man sich einen Überblick verschaffen und die Lage unter Kontrolle bringen.

Noch unklar ist, ob dieser Ausbruch in der LEA zu veränderten Lockdown-Verordnungen im Ostalbkreis führt. "In der LEA positiv getestete Coronafälle fließen in die Fallzahlen ein, aus der sich die Inzidenz berechnet", stellt Pressesprecherin Susanne Dietterle fest. Dass alle Infizierten nach Stuttgart kommen, ändert daran nichts. Das Ausbruchsgeschehen, das zuordenbar und nicht diffus ist, werde bei der Entscheidung über neue Maßnahmen aber eine Rolle spielen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

WEITERE ARTIKEL