Leader: Anmeldefrist rückt näher

+
Anträge auf Leader-Förderung können bis 15. Dezember gestellt werden.

Was Antragsteller für das Regionalbudget 2022 Jagstregion wissen müssen.

Ellwangen. Noch bis zum 15. Dezember dieses Jahres besteht die Möglichkeit, sich auf das Förderprogramm „Regionalbudget“ zu bewerben. Im Fördertopf der Jagstregion befinden sich 200 000 Euro, die an Kleinprojekte vergeben werden können. Hierbei winkt ein attraktiver Fördersatz von 80 Prozent der Nettokosten. Auf eine Förderung können sich Vereine, Kleinstunternehmen, Kommunen, Institutionen, Privatpersonen und weitere mehr mit Ihrer Projektidee bewerben, sofern das Kleinprojekt 20 000 Euro Nettokosten nicht übersteigt und es innerhalb der Jagstregion umgesetzt wird.

Was gefördert wird: Die Kleinprojekte sollen die Infrastruktur und die Lebensqualität ländlicher Gebiete stärken. So werden beispielsweise Ausrüstungskosten oder kleinere Baumaßnahmen unterstützt. Ebenso sind Förderungen für kleine Dorfverschönerungen, wie die Gestaltung von Dorftreffpunkten oder Freiflächen denkbar. Auch der Umbau oder die Einrichtung von Vereinsheimen, Grundversorgern oder anderen öffentlichen Gebäuden kann gefördert werden.

Zudem können Tourismusprojekte wie Lehr-, Natur- und Erlebnispfade, der Ausbau von Freizeiteinrichtungen wie Spielplätzen, Bike- und Skateparks oder auch die Erschließung von kulturellen Denkmälern einen Zuschuss erhalten.

Wie die Fristen sind: Einreichfrist für die Projektanträge ist der 15. Dezember 2021. Die eingereichten Projekte werden voraussichtlich Ende März 2022 vom Entscheidungsgremium der Leader-Aktionsgruppe Jagstregion für eine Förderung ausgewählt. Im Anschluss kann mit der Umsetzung der Projekte begonnen werden.

Spätestens bis zum 30. September 2022 sollen die Projekte fertiggestellt werden können. Die Auszahlung der Fördergelder erfolgt nach Einreichung eines Zahlungsantrags zum Jahresende 2022.

Wer berät: Die nötigen Antragsunterlagen für eine Antragsstellung im Regionalbudget sind auf der Homepage der LEADER Jagstregion unter www.jagstregion.de/downloads abrufbar. Im Vorfeld wird unbedingt die Kontaktaufnahme mit dem Regionalmanagement der Leader-Jagstregion empfohlen, welches gerne beratend zur Seite steht und weitere Auskünfte erteilt: Telefon 07961 814-96, E-Mail: info@jagstregion.de oder unter www.jagstregion.de.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare