Lockdown: Ellwanger Händler wappnen sich für Schließung

  • Weitere
    schließen
+
Noch sind die Geschäfte geöffnet, noch sind einige Fußgänger in der Ellwanger Innenstadt unterwegs. Wie es in den Fußgängerzonen ab Mittwoch aussehen wird, wird sich zeigen.
  • schließen

Ab kommenden Mittwoch müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen. Wie Händler aus Ellwangen damit umgehen.

Ellwangen

Bund und Länder sind sich einig: Ein zweiter Lockdown muss her. Ab kommenden Mittwoch gelten erneut starke Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Auch der Einzelhandel ist von Schließungen betroffen. Zwei Händler aus Ellwangen berichten über ihre aktuelle Situation und wie sie durch den Lockdown kommen wollen.

"Es ist grausamer, als wir es erwartet haben", sagt Rainer Horlacher, Inhaber von Hot Jeans & Mode in Hüttlingen und vom Ellwanger Hemdenhaus. Einen Lockdown hat er erst nach den Weihnachtsfeiertagen erwartet. "Aber wir stecken den Kopf nicht in den Sand", sagt er. Für die verbleibenden Tage vor dem Lockdown wollen er und seine Angestellten noch einmal so gut es geht für die Kunden da sein. Damit das so glatt wie möglich über die Bühne geht, sind mehr Mitarbeiter als üblich im Einsatz, um die Verweildauer der Kunden kurz zu halten. Ebenso gebe es Abstandsmarkierungen sowie Desinfektionsmittel.

Doch wie geht es weiter, wenn die Ladentüren schließen müssen? "Ab Mittwoch können wir natürlich auch liefern", erklärt Horlacher. Per Telefon können sich Kunden in seinem Modegeschäft melden und ihre Wünsche äußern. "Dann stellen wir eine Serie zusammen", sagt der Geschäftsführer. Je nachdem, wo die Kunden wohnen, wird die Bestellung entweder per Post versandt oder persönlich vorbei gebracht. Bezahlt wird bei persönlicher Übergabe an der Haustür. "Wir bleiben damit persönlich in Kontakt. Wir leben davon, dass wir unseren Kunden in die Augen sehen", sagt Horlacher. Mit diesem Plan möchte er dem Onlinegiganten Amazon die Stirn bieten. "Ich gönne jedem Mitbewerber seinen Umsatz", sagt er, "aber wir brauchen einen fairen Wettbewerb". Dieser sei mit Amazon aufgrund steuerlicher Umstände nicht gegeben. Ebenso fürchtet er eine Monopolstellung des Onlinehändlers. "Das war noch nie gut für den Verbraucher", gibt er zu bedenken.

Wir leben davon, dass wir unseren Kunden in die Augen sehen.

Rainer Horlacher Inhaber Ellwanger Hemdenhaus

Bereits das Ostergeschäft fiel für den Händler ins Wasser. "Jetzt machen sie uns auch vor Weihnachten das Licht aus", bedauert er. Trotzdem bleibt Horlacher zuversichtlich: "Uns wird es auch nach der Krise noch geben. Wenn der Lockdown sein muss, dann muss er eben in Gottes Namen sein." Darf sein Geschäft nach dem Lockdown wieder öffnen, möchte er mit einem Winterschlussverkauf sowie Kollektionen für die kommende Saison wieder an den Start gehen.

Bei Renate Reeb von P&R Fashion in Ellwangen herrscht eine ähnliche Situation. Auch sie hat mit einem Lockdown gerechnet. Jetzt wo er vor der Tür steht, macht sie sich trotzdem Gedanken. "Man denkt natürlich an seine Mitarbeiter", sagt Reeb, "da hängen Existenzen dran". Auch sie hat einen Plan, trotz des Lockdowns mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. "Man kann uns erreichen und wir liefern auch", erklärt Reeb. Unter anderem per Instagram, Facebook, die eigene Homepage oder telefonisch sei das Geschäft zu erreichen. Bereits während des ersten Lockdowns im Frühjahr habe ihr Geschäft diesen Dienst angeboten. Und er sei genutzt worden. "Wir haben ganz tolle Kunden", betont sie. Bis zum Lockdown will sie noch so gut wie möglich für ihre Kunden zur Stelle sein. Trotzdem sei das diesjährige Geschäft kein Vergleich zu vergangenen Jahren.

Trotz der schwierigen Bedingungen für Händler kann Reeb den Lockdown nachvollziehen. "Die Zahlen kann man nicht wegreden", sagt sie. Und je länger die Zahlen hoch bleiben, desto länger bleibe der Handel geschlossen. "Das sollte jetzt auch bis zum Letzten durchdringen", sagt Reeb. Gerade im Blick auf Pflegekräfte, die momentan an ihr Limit kommen, sei der Lockdown nicht vermeidbar gewesen. "Es ist eine Herausforderung für alle."

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL