„Mädchen sind… einzigartig!“ - Schülerinnen starten Kunstprojekt

+
An der Eugen-Bolz-Realschule haben Schülerinnen zum Weltfrauentag gemeinsam ein Kunstprojekt erarbeitet.

Ein Schülerinnenprojekt zum Internationalen Frauentag startet an der Eugen-Bolz-Realschule

Ellwangen. An der Eugen-Bolz-Realschule entstand zum Internationalen Frauentag das Video-Projekt „Mädchen sind…“ mit einer sehr kreativen Mädchengruppe. Die Schulsozialarbeiterkräfte der Ellwanger Schulen haben mit den Schülerinnen zum Internationalen Weltfrauentag Kunstprojekte erarbeitet. Dabei wurden die unterschiedlichsten Facetten des weiblichen Daseins fotografisch, künstlerisch und im Video dargestellt. Dies teilte die Stadtverwaltung mit.

Mit zwei Videos zu den Themen „Internationaler Frauentag am 8. März“ und „Welt-Frauentag, braucht man den überhaupt? - Umfrage“ stimmte die Schulsozialarbeiterin Nadine Haag laut Schreiben die sieben Mädchen aus den Klassenstufen 5 und 6 auf das Thema ein. Nach einer Diskussionsrunde und einer Auseinandersetzung mit der Frage „Was ist typisch Mädchen – typisch Junge und stimmt das überhaupt?“ habe das kreative Arbeiten begonnen. „'Jedes Mädchen ist einzigartig' war die Aufgabenstellung, die es künstlerisch darzustellen galt. Schnell kamen die Mädchen auf Ideen, wie sie die einzelnen Eigenschaften hinter der Schattenwand darstellen wollten. Dann wurde performt und gefilmt“, so das Schreiben. Die Schulsozialarbeiterin habe die Bearbeitung des Videos übernommen.

Zu sehen ist das Video auf der Homepage der Eugen-Bolz-Realschule und der Stadt Ellwangen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare