Mahnwache am Fuchseck mit Auflagen

  • Weitere
    schließen

Woran das Friedensforum auch in Coronazeiten unter Einhaltung der Vorschriften erinnert.

Ellwangen. Mit einer Mahnwache am Montag, 9. November von um 18 Uhr am Fuchseck erinnert das Friedensforum im Rahmen der ökumenischen Friedensdekade unter Mitwirkung der Mahnwache Ellwangen daran, dass in der Nacht des 9. November 1938 in ganz Deutschland Synagogen angezündet, jüdische Mitbürger von SA-Banden terrorisiert und ermordet wurden.

Zum Gedächtnis an die Opfer der Reichspogromnacht werden Kerzen angezündet. Mit dem Gedenken wollen die Veranstalter auch dem Problem entgegenwirken, das sie in dem Zusammenhang zwischen der verblassenden Erinnerung an die Verbrechen des faschistischen Nationalsozialismus und dem Ansteigen von Antisemitismus und rechten Gewaltverbrechen in der jüngsten Vergangenheit erkennen.

Die Durchführung der Mahnwache unterliegt den Auflagen und Beschränkungen zur Corona-Eindämmung des Landes.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL