Max und Maxi – gemeinsam sind wir stark

  • Weitere
    schließen
+
Anabella Akcal und Sara Gros.

Ellwangen. Konflikte in angemessener Sprache zu lösen, Menschen, die "Fremde" sind, zu integrieren, wertschätzende Haltung, Akzeptanz und Rücksichtnahme sowie eigene Gefühle wahrzunehmen und über Sorgen zu sprechen – das sind Bausteine des Präventionsprojektes "Max Besser" des Landratsamts. An der Primarstufe der Buchenbergschule wird das Präventionsprojekt von Schulsozialarbeiterin Annika Schmid angeboten, um Schüler zu sensibilisieren und zu stärken.

Die Klassen 2 und 3 konnten im Zuge des Projektes "Max Besser" das Theater "Max und Maxi – gemeinsam sind wir stark" erleben. Dabei wurde gewaltfreie Kommunikation ebenso thematisiert, wie die Integration und die Polizei – als Freund und Helfer. Das Theater SNF (Sorgfältig.Nachhaltig.Frei) mit den Schauspielerinnen Sara Gros und Anabella Akcal haben auf kinderfreundliche Weise die Inhalte nähergebracht. Sie stellten die Themen realistisch dar. Nach einer 45-minütigen Theateraufführung erhielt jede Klasse eine Nachbereitung von 45 Minuten, in denen Sorgen angesprochen werden konnten. Unterstützt wurde die Aufführung von Andreas Schumschal von der Koordinationsstelle Prävention des Landratsamtes Ostalbkreis, sowie vom Sozialpool des Landrates.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL