„Medizinische Versorgung sichern“

Frühschoppen mit Diskussion mit Landtagsmitglied Dr. Dorothea Kliche-Behnke.

Ellwangen. Die Unterversorgung mit Hausärztinnen und Hausärzten und Fachärztinnen und Fachärzten verschärft in der aktuellen Klinik-Debatte die Befürchtungen der Menschen im Virngrund, von guter medizinischer Versorgung abgehängt zu werden. Das darf nicht der Fall sein. Wie lässt sich also gute medizinische Versorgung im ländlichen Raum für die Zukunft sicherstellen?

Die SPD Ellwangen Virngrund will sich dafür starkmachen, die medizinische Versorgung für die Menschen in und um Ellwangen zu sichern. Um den Prozess konstruktiv zu begleiten, gelte es, alle Fragen offen zu diskutieren und auch zu beantworten.

Daher lädt die SPD Ellwangen Virngrund alle, die in Ellwangen, den Teilorten und im Ellwanger Umland wohnen, zu einem Frühschoppen mit Diskussion am Samstag, 26. November, um 10.30 Uhr, in den „Roten Ochsen“ nach Ellwangen ein. Referieren wird mit der sozialpolitischen Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Dr. Dorothea Kliche-Behnke eine echte Expertin.

Ziel der Veranstaltung ist es, an diesem Vormittag mit Interessierten ins Gespräch zu kommen und für eine solidarische und zukunftsfeste medizinische Versorgung gerade auch in ländlichen Räumen zu werben. „Denn ohne einen Kurswechsel auf Landesebene ist eine verlässliche medizinische Versorgung in der Fläche unseres Bundeslandes nicht aufrechtzuerhalten“, so ein Sprecher der SPD Ellwangen Virngrund. Es bedürfe endlich verlässlicher und auskömmlicher Strukturen, was die Krankenhausplanung und -finanzierung sowie die Versorgung mit Haus- und Fachärzten betreffe.

Die Landtagsabgeordnete Dr. Dorothea Kliche-Behnke wird hierzu die Grundsätze und Forderungen der SPD Baden-Württemberg vorstellen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare