Mit 100 Blutspenden Leben gerettet

+
Blutspenden

Die Stadt Ellwangen und die DRK Ortsvereine Ellwangen und Röhlingen ehren zahlreiche Mehrfachblutspenderinnen und -blutspender. Richard Baumann hat sogar 100 Mal Blut gespendet.

Ellwangen

Die Stadt Ellwangen und die DRK Ortsvereine Ellwangen und Röhlingen haben Mehrfachblutspenderinnen und -blutspender geehrt. Einige von ihnen haben bereits 75 Mal gespendet, Richard Baumann sogar 100 Mal.

Oberbürgermeister Michael Dambacher sowie die Vorsitzenden der DRK Ortsvereine Ellwangen und Röhlingen würdigen dies, indem sie erklären: Blutspenden rettet Leben. Patienten verdanken ihr Leben fremden Menschen, die sie nie zuvor gesehen haben. Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nicht funktionsfähig. Deshalb sei es sehr erfreulich, dass in Ellwangen die Blutspendebereitschaft trotz Corona noch groß ist.

Insgesamt sind im Jahr 2020 bei 12 Spendeterminen 2 123 Blutkonserven zusammengekommen. 61 Personen aus Ellwangen erhielten als Mehrfachspender eine Ehrung in Form einer Urkunde, einer Blutspenderehrennadel und eines Geschenkes der Stadt Ellwangen.

Pandemiebedingt kein Empfang

Es ist bei der Stadt Ellwangen normalerweise üblich, dass die Blutspenderinnen und -spender zu einem kleinen Empfang eingeladen werden, an dem die hohen Auszeichnungen von Oberbürgermeister Michael Dambacher und den Vorsitzenden der DRK Ortsvereine Ellwangen und Röhlingen in würdiger Form verliehen werden. Dies sei aufgrund Corona in der ersten Jahreshälfte nicht möglich gewesen, erinnert OB Dambacher. Deshalb seien die Ehrengaben mit einem Dankschreiben von ihm und den Ortsvereinsvorsitzenden des DRK, Petra Apelt und Franz Brenner , per Post versandt worden.

Neben dem Dank für das vorbildliche Engagement war auch die Bitte verbunden, weiterhin die angebotenen Blutspendetermine wahrzunehmen. Die Stadtverwaltung sei optimistisch, im Frühjahr die nächste Blutspenderehrung wieder in Präsenz durchführen zu können.

Die Geehrten

100 Blutspenden: Richard Baumann;

75 Blutspenden: Jürgen Backes, Xaver Hauber, Karl-Heinz Mendler, Lothar Hagel, Bettina Vollmer;

50 Blutspenden: Wendelin Dauser, Johanna Herschlein, Martin Powolny, Helmut Schmid, Karin Schulze, Hermann Sekler, Sonja Zeller, Petra Ziegler;

25 Blutspenden: Andrea Beck, Lilian Dociu, Benjamin Feil, Susanne Frank, Andrea Hauber, Michael Helmle, Rainer Liss, Irmgard Mahal, Roland Masuhr, Hartmut Paulus, Andrea Schreckenhöfer, Stefan Schulze, Hermann Wendel, Peter Frick, Stefan Hammele, Tobias Hauber, Mike Maier, Rebekka Rathgeb, Benedikt Walter, Christian Weber, Sonja Wolf;

10 Blutspenden: Luis Bernard, Stefan Bernlöhr, Karin Böhmer, Johannes Eiselt, Moritz Feil, Nicole Haase-Schauer, Markus Hewelt, Melanie Kohler, Wolfgang Lutz, Laura Mack, John Patrick Mc Veigh, Johannes Reeb, Michael Schöppler, Maria Schütz, Julian Sekler, Maria Soldatov, Gabriel Stengel, Tanja Walter, Ingrid Winter, Lisa Ziegler, Vincent Grundler, Brigitte Hieber, Philipp Kratzer, Jochen Mayr und Michael Schmid.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare