Mobilfunk wird besser

  • Weitere
    schließen

Neue Standortefür mehr Empfang auf der A7.

Ellwangen. Die Mobilfunk-Versorgung im Ostalbkreis ist jetzt besser. Die Telekom hat in den vergangenen zwei Monaten zwei Standorte neu gebaut, drei mit LTE und zwei mit 5G erweitert. Durch den Ausbau steigt die Mobilfunk-Abdeckung in der Fläche und es steht mehr Bandbreite zur Verfügung. Auch der Empfang in Gebäuden verbessert sich. Die Standorte stehen in Aalen (2), Ellenberg, Ellwangen, Lauchheim, Neresheim und Schwäbisch Gmünd. Die Standorte in Ellenberg, Ellwangen und Lauchheim dienen zudem der Versorgung entlang der Autobahn. Der Ostalbkreis profitiert von der Entwicklung und hat einen digitalen Standortvorteil.

Die Telekom betreibt im Landkreis Ostalbkreis jetzt 101 Standorte. Die Bevölkerungsabdeckung liegt bei rund 98 Prozent. Bis 2023 sollen weitere 44 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind an 20 Standorten Erweiterungen mit LTE und 5G geplant.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL