Museum nach langer Pause wieder offen

  • Weitere
    schließen

Sonderausstellung "Gut betucht" wird nach Absprache verlängert bis Mitte April.

Ellwangen. Im Einklang mit den Lockerungen der Corona-Beschränkungen ist auch das Ellwanger Alamannenmuseum seit Dienstag, 9. März, wieder zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Dies hat Museumsleiter Andreas Gut mitgeteilt. Damit endet auch die über viermonatige Unterbrechung der Sonderausstellung "Gut betucht – Textilerzeugung bei den Alamannen", die mit Zustimmung der Leihgeber noch einmal bis 11. April 2021 verlängert wurde.

Der Museumsshop ist analog zum Einzelhandel geöffnet. Geschlossen bleiben muss vorerst aber die Cafeteria des Museums. Eine Voranmeldung ist derzeit nicht erforderlich, in den Museumsräumen muss eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden und es werden die Kontaktdaten der Besucher erfasst. Sofern es die Infektionslage erlaubt, sollen in der letzten Woche der Sonderausstellung "Gut betucht" im April auch noch einmal Führungen mit dem Ausstellungskurator Jürgen Heinritz angeboten werden.

Weitere Informationen unter Tel. (07961) 969747 sowie unter www.alamannenmuseum-ellwangen.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL