Neue Flächen für Firmen

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Bauausschuss stimmt für den Bebauungsplan.

Ellwangen. Der Ausschuss für Bau-, Umwelt- und Verkehrsangelegenheiten (ABUV) hat der Aufstellung eines Bebauungsplans "Gewerbegebiet Neunheim IX" zugestimmt, einstimmig wie zuvor bereits die Ortschaftsräte Röhlingen und Rindelbach. Michael Bader vom Stadtplanungsamt stellte die Konzeption für die Fläche zwischen Sportplatz Neunheim und bestehendem Gewerbegebiet vor. Die Abgrenzung nach Norden, nach Rattstadt vor allem aber zu den dortigen Geflügel-ställen ist durch einen breiten Grüngürtel vorgesehen. Abgrabungen auf dem Plangebiet sollen nach Norden als Damm aufgeschüttet werden. An der Kreuzung Neunheimer Straße/L 1060 ist ein größeres Regenrückhaltebecken vorgesehen. Auch die Kreuzung selbst gehört zum Plangebiet, womöglich wird hier ein weiterer Kreisverkehr geschaffen.

Das Naturdenkmal "alte Eiche" bleibt ebenso erhalten wie das "Franzosenkreuz" und der dortige Wasserhochbehälter. Die Stadt wird nach Aufstellung des Bebauungsplans die erforderlichen Fachgutachten in Auftrag geben, unter anderem für Wasserrecht, Gerüche und Verkehr.

Bürgermeister Volker Grab meinte, die Erweiterung des Gewerbegebiets und die dort geplanten Investitionen eines großen Ellwanger Unternehmens seien eine historische Chance für die Stadt.

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

WEITERE ARTIKEL