Party nonstop in der Ledergase

+
Die insgesamt 17 Musiker und Musikerinnen heizten dem Publikum auf dem Marktplatz ordentlich ein. Foto: AK
  • schließen

Die „Hintere Ledergasse“ lässt es auf dem Ellwanger Marktplatz am Wochenende so richtig krachen. Was am Samstag alles geboten war.

Ellwangen

Die Band „Hintere Ledergasse“ ist einfach Kult. Schon nach den ersten Takten auf dem Marktplatz zogen die bestens aufgelegten Musiker ihre Fans und solche, die es noch werden wollten, in ihren Bann und sorgten bei ihrem Jubiläumskonzert zum 30-jährigen Bestehen am Samstagmittag und am Abend für riesigen Unterhaltungsspaß.

Das Bandjubiläum stand unter dem Motto:  „Komm, mir gangad Bada“. Mit Hawaiihemden, Bademantel, Strohhut, Taucherbrille, Schnorchel am Mund und Sonnenbrillen ausstaffiert, wurde dann auch gleich für das richtige Sommerfeeling gesorgt und das stellte sich auch prompt beim Publikum zu Beginn des Jubiläumskonzerts am Mittag ein. Gute Laune war angesagt und die Musik strahlte mit ihrer Leichtigkeit und ungetrübtem Frohsinn den Gästen ins Gemüt. 

Die „Hintere Ledergasse“, die speziell zur Faschingszeit richtig vom Leder zieht, hat es faustdick hinter den Ohren und quasi bei jeder gesungenen Strophe sitzt den Musikern der Schalk im Nacken. Die heiter-lustigen Songs gingen sofort ins Ohr.

Mit ihren eingängigen Hits zauberte die 17-Mann /Frau starke „Hintere Ledergasse“, unter der musikalischen Leitung von Andreas Hunke den Besuchern ein Dauerlächeln ins Gesicht. Die Melodien zeichnen sich durch Witz und großartigen, einzigartigen Humor aus, die eben nicht nur an Fasching ihre ganze Pracht entfalten, wovon man sich Samstag überzeugen konnte. In breitestem schwäbischen Dialekt wurde da gesungen: „Lieber dreckig, wie net ganz sauber, vom Putza kriagt ma Gicht“, was wie ein Stimmungsaufheller wirkte.

Die Dauerbrenner „König Dübeli“, „Spätzle mit Soß“ und natürlich die „Kuttelsupp“ rissen das Publikum mit. Lauthals wurde im großen Chor mitgesungen, eifrig mitgeklatscht und gemeinsam in trauter Glückseligkeit geschwelgt. Im Anschluss an den ersten Auftritt der „Hinteren Ledergasse“, der für die großen und kleinen Kinder gedacht war, enterte die Gruppe „Frango Timmi Tanga“ mit Tim Hunke, Niko Brauchle und Friedrich Gaugler die Bühne und ließ einen fetzigen, groovigen Musikstilmix erklingen, der sofort ins Blut ging.      Am Abend verwandelte sich der gut besuchte Marktplatz beim großen Konzertfinale in einen Partytempel. Mit weiteren Blasmusikern hatte sich die „Hintere Ledergasse“ formidabel verstärkt, die für Pfeffer und zusätzliche musikalische Würze sorgten. Ein Hit folgte auf den nächsten - Lebensfreude pur. Für die gute Bewirtung sorgten die „Kanne“, das „Punto“, das Bistro-Altstadt und „Krua-Thai“.  

Mehr Bilder vom Jubiläumskonzert der „Hinteren Ledergasse“ unter: www.schwaepo.de

Die insgesamt 17 Musiker und Musikerinnen heizten dem Publikum auf dem Marktplatz richtig ein. Foto: AK
Fasching geht auch prima im September. Die Fans der "Hinteren Ledergassse" hatten einen Riesenspaß am Samstag auf dem Marktplatz. Foto: AK
Dem "König Dübeli" wurde natürlich auch gehuldigt. Foto: AK
Am Abend ging die lustige "Faschingssause" auf dem Marktplatz in die nächste Runde. Foto: AK
Party Non-Stop war am Samstag beim Jubiläumskonzert der "Hinteren Ledergasse" angesagt. Foto: AK
Im passenden Outfit sorgten die Musiker der "Hinteren Ledergasse" für das richtige Sommerfeeling. Foto: AK
Schon nach ein paar Liedern wurde am Samstagmittag auf dem Marktplatz getanzt und mitgesungen. Foto: AK
Unter der musikalischen Leitung von Andreas Hunke (links) wurde ein Feuerwerk der guten Laune auf dem Marktplatz abgebrannt. Foto: AK
Eine Mega-Party wurde am Samstag beim Jubiläumskonzert der "Hinteren Ledergasse" gefeiert. Foto: AK
So sieht Lebensfreude pur aus. Foto: AK
Das Publikum schwelgte auf dem Marktplatz in trauter Glückseligkeit. Foto: AK

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare