Peutinger Gymnasium ist entrückt und verzückt

+
Schüler und Lehrer verzücken Zuhörer beim Konzert.

95 Schülerinnen und Schüler musizieren gemeinsam mit ihren Lehrern Werke verschiedener Stile.

Ellwangen. Unter dem Motto "Entrückt, Verzückt" stand das diesjährige Sommerkonzert im Peutinger-Gymnasium, an dem 95 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern musizierten.

Die 17 talentierten Mädchen vom PG-Unterstufenchor (5. bis 7. Klasse) gaben ihr Bestes mit dem französischen Hit "Je veux" ("Ich will Liebe, Freude, gute Laune") und sangen ein Medley aus "Boom Clap" (Charli XCX), "Legenden" (Max Giesinger) und "Shotgun" von George Ezra.

Ihr Gesang wurde mit einer wunderbaren Darstellung untermalt: Sie trugen Baretts, spielten mit Kazoos und ließen Papierflieger in die Lüfte steigen. Der Unterstufenchor wird seit über fünf Jahren von Julia Müller geleitet. Mit Cover-Versionen von "Can't stop the feeling" (Justin Timberlake), "Got to get you into my life" (The Beatles) und "Havana" von Camila Cabello stellten die rund 20 Musiker der PG BigBand mit verschiedensten Solo-Einlagen ihr Können unter Beweis.

Dass die Schüler, die BigBand-Leitung Bernhard Schwarz und die Lehrer Andreas Lutz und Markus Fingerle die Liebe zur Musik voller Leidenschaft teilen, bewiesen sie unter tobenden Applaus mit "Cantaloupe Island" (Herbie Hancock). Das Kammerorchester unter der Leitung von Felix Riesterer überzeugte mit den ersten zwei Sätzen von Bach's "Doppelkonzert d-Moll" und der "Suite of The Day" von Hilary Burgoyne, in der ein Tagesablauf musikalisch dargestellt wurde.

Unter den sieben Streichern befanden sich die Abiturientinnen Luzia und Elenor Englerth sowie Carolin Hock, Nicola Hahn an der Violine, Anna Merz am Fagott, Luise Nüßlein am Cello und die Lehrkraft Eva Schuster. Die 50 "Goldkehlchen" fanden sich aus den Klassenstufen 8 bis 12 zusammen und sangen "All of me" (John Legend) und "I don't wanna go to school" (Charli XCX). Die Sängerinnen und Sänger präsentierten auch "Hundert Leben" von Johannes Oerding und den Dirty-Dancing-Klassiker "Do you love me".

Tanja Gold-Hagel leitet als "Obergoldkehlchen" den Chor seit vielen Jahren, so die Moderation. Als Solistinnen traten fünf talentierte Damen auf: Anna Kammerer, Viola Rudolf, Melanie Thorwart, Nele Czarnecki und Romy Hirschle. Alexander Maimer, Dr. Peter Mennicken und Sabrina Kristall unterstützen als Lehrkräfte tatkräftig die Goldkehlchen.

Die Lehrerband bestehend aus Thomas Roder (Piano), Markus Finger (Bass) und Bernd Funk (Percussion) sowie der Abiturient Matthias Kleemann (Gitarre) untermalten die musikalische Begleitung des Schulchors.

Der Abend wurde von Lehrer Patrick Lutz authentisch und mit viel Charme moderiert. Stella Herden begrüßte das Publikum und stellte den Gästen den neuen stellvertretenden Schulleiter Christian Mommer-Denk vor. Ein besonderer Dank wurde auch Silke Schwab-Krüger ausgesprochen, die für die Gestaltung der Plakate zuständig war.

Mit "Hit the Road Jack" von Ray Charles wurde das Konzert gemeinsam von der BigBand, Kammerorchester, Lehrerband, den beiden Chören und den Solistinnen Anna Kammerer und Viola Rudolf großartig abgerundet.

Emma Thorwart

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare