Rotochsen-Bier gewinnt Goldmedaillen

+
Zweimal Gold für die Rotochsen-Brauerei: Das "Edel-Export" und das "Hefeweizen" der Ellwanger Traditionsbrauerei wurden beim internationalen DLG-Qualitätswettbewerb ausgezeichnet. Das Bild zeigt (v.r.) Braumeister Robert Ochsenkühn, Alexander Veit, Biersieder Reiner Erdmann.
  • schließen

  "Edel-Export" und "Hefeweizen" der Ellwanger Rotochsenbrauerei gewinnen beim DLG-Qualitätswettbewerb die Goldmedaille.

Ellwangen. Viele Rotochsenfans wussten es schon länger, jetzt ist es offiziell: Das Bier der Ellwanger Traditionsbrauerei gehört zu den Besten auf der ganzen Welt und hat gleich zwei Goldmedaillen gewonnen. "Die Sorten Rotochsen Edel-Export und das Rotochsen-Hefeweizen bekamen beim internationalen DLG-Qualitätswettbewerb die Goldmedaille", teilt Alexander Veit mit.

"Gelobt wurde besonders der feine Geschmack, die Vollmundigkeit und die Frische im Zusammenspiel mit einer ausgewogenen Rezenz sowie als Krönung der feinporige Schaum", zitiert der Brauereibesitzer aus dem Schreiben des Prüfinstituts. Verantwortlich für die höchste Qualität ist der Braumeister Robert Ochsenkühn, der die Verwendung ausgesuchter Rohstoffe der Region, das traditionelle Brauverfahren und das Wasser der eigenen Quelle hervorhebt. Das genaue Rezept der Ellwanger Biere bleibt natürlich geheim, doch das handwerkliche Können der Mitarbeiter und die Lagerung und Reifung in den Kellern spielen eine wichtige Rolle.

"Unsere Biere werden weder kurzzeiterhitzt noch pasteurisiert, nur so erzielt man den frischen Geschmack und nur so bleibt beim Hefewizen die Bierhefe vital", sagt Alexander Veit. Damit unterscheidet sich das Rotochsenbier von manchen überregionalen Brauereien, die mit Pasteurisieren ihr Bier für lange Transportwege haltbar machen.

DLG steht für Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, das ist eine Organisation der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft, die sich unter anderem der Förderung der Qualität entlang der gesamten Prozesskette von der Landwirtschaft bis in die Lebensmittelwirtschaft verschrieben hat. Gerhard Königer

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare