Schnelltests nur mit einer Zulassung

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Apotheken und der Malteser Hilfsdienst stehen bereit, aber eine Freigabe für alle fehlt noch.

Ellwangen. Am Samstag wurde das Testzentrum am Schießwasen und in der Stadthalle eröffnet. Zweimal pro Woche, Mittwoch und Samstag, testet der Malteser Hilfsdienst dort mit Schnelltests. Allerdings sind bislang nur Eltern und Schüler dafür zugelassen. Der Bundesgesundheitsminister hat zwar angekündigt, dass jeder und jede wöchentlich zwei Tests kostenlos machen könne, doch eine entsprechende Umsetzung steht noch aus.

Auch in den Apotheken wird getestet, an bestimmten Tagen, zu festgelegten Zeiten nach vorheriger Anmeldung, allerdings nur, wer eine entsprechende Zulassung hat.

Eine solche Zulassung gebe es mittlerweile auch für die Justizbeschäftigten, teilt Dr. Anselm Grupp, Pressesprecher der Stadt Ellwangen mit.

Die Stadt hat außerdem eine Testkampagne für die Wahlhelfer organisiert. Am kommenden Samstag werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die am Sonntag in den Wahllokalen präsent sind, von einem mobilen Team getestet. Falls dabei Positivergebnisse zutage treten, stehen Ersatzleute bereit.

Diese Aktion soll vor allem für die Wählerinnen und Wähler die Infektionsgefahr bei der kommenden Landtagswahl reduzieren.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

WEITERE ARTIKEL