Schüler fegen das Laub zusammen

  • Weitere
    schließen
+
Schülerinnen und Schüler im Schönen Graben in Ellwangen, unterwegs mit Besen, Schaufel und Grünabfallsack.

Siebt- und Neuntklässler der Ellwanger Schöner-Graben-Schule rechen Laub zusammen. Was sich hinter dieser Aktion verbirgt.

Ellwangen

Rechen statt Saugen" – unter diesem Motto rechten Siebt- und Neuntklässler der Schöner-Graben-Schule ab Mitte Oktober dieses Jahres regelmäßig am Mittwoch- und Donnerstagvormittag mehrere Stunden lang das bunt gefärbte Herbstlaub in der Umgebung ihrer Schule zusammen.

Sie beteiligten sich dabei am Projekt "Naturschutz Ellwangen – mach mit!", einer Initiative des Jugend- und Kulturzentrums Ellwangen in Kooperation mit dem Baubetriebshof der Stadt Ellwangen, der für die Laubabfuhr verantwortlich war.

Die Projektleitung und die Organisation hatten die pädagogischen Juze-Mitarbeiterinnen Margret Schreg und Jutta Jakob inne.

Laub rechen statt saugen.

Das Motto der Schule

Unterstützt wurden sie dabei von der Anerkennungspraktikantin Anna Klotzbücher und Pirimze Mtchedluri, die ihr FSJ im Juze absolviert. Den Schülerinnen und Schülern machte die Arbeit an der frischen Luft großen Spaß, wie die Neuntklässlerin Alesia Kunz bestätigte. Da das Laubrechen im Schönen Graben viel Zeit in Anspruch nahm und jede helfende Hand willkommen war, beteiligten sich zwei Vorbereitungsklassen Deutsch Sekundarstufe A und B der Buchenbergschule an jeweils einem Vormittag an der Aktion. Diese Schüler konnten dadurch in der Praxis nicht nur ihren Wortschatz erweitern, sondern auch ihr handwerkliches Geschick zeigen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL