Stadt Ellwangen sagt Kalten Markt ab

+
Die Stadt Ellwangen sagt den Kalten Markt ab

Auch alle Kulturtermine ab dem 28. November werden abgesagt.

Ellwangen. Zum zweiten Mal nach 2021 wird auch im kommenden Jahr in Ellwangen der traditionelle Kalte Markt nicht stattfinden. Dies teilt die Stadtverwaltung in einer Mitteilung mit. Anlass dafür ist die besorgniserregende Entwicklung der Pandemiezahlen in der Region. Diese machen eine vorausschauende und verlässliche Planung und Organisation der einzelnen Veranstaltungen unmöglich. "Diese Entscheidung ist leider alternativlos", sagt Oberbürgermeister Michael Dambacher, "aber sich der Hoffnung hinzugegeben, dass sich bald eine wesentliche Verbesserung der Situation ergibt, wäre naiv". Auch sei bei der notwendigen Vorlaufzeit des Marktes an eine kurzfristige Umsetzung überhaupt nicht zu denken. Neben dem großen organisatorischem Aufwand, der auch für eine nur teilweise Durchführung des Marktes notwendig wäre, sind es die Bedenken und Sorgen der beteiligten Vereine und Firmen selbst, welche die Verwaltung in Abstimmung mit allen Beteiligten zu der Absage bewogen haben. "Der Kalte Markt lebt von der Vielfalt seiner einzelnen Veranstaltungen", beschreibt Ordnungsamtsleiter Thomas Steidle den besonderen Charakter des Festes aus. "Aber unter den geltenden Vorgaben und in Anbetracht der Tatsache, dass einzelne Veranstaltungen wie der Umzug definitiv nicht stattfinden können, könne keine Marktstimmung aufkommen".

Stadt Ellwangen sagt Kulturtermine ab

Die aktuelle Corona-Situation entwickelt sich auch in Ellwangen in eine bedenkliche Richtung. Aus diesem Grund sagt das Kultur-, Presse- und Touristikamt die folgenden Veranstaltungen ab 28. November ab:

-Theater - Der Gott des Gemetzels, -30.11.2021: Wohltätigkeitskonzert mit dem Heeresmusikcorps Veitshöchheim ,-04.12.2021: Adventskonzert der Musikschule,-05.12.2021: Theater - Pinoccio, -09.12.2021: Melchiors Musizierstunde der städtischen Musikschule, -11.12.2021: Gitarrenkonzert mit Borbala Seres (Gitarre), -12.12.2021: Weihnachtskonzert des Jugendblasorchesters (wird evtl. als gestreamtes Konzert zugänglich gemacht),-12.12.2021: Theater - Hildegard von Bingen, -19.12.2021: Das schlaue Füchslein nach Leos Janáček (Klassik). Das Kulturamt weist darauf hin, dass bereits erworbene Karten bei der Tourist-Information Ellwangen (Tel.: 07961/84303, tourist@ellwangen.de) erstattet werden können. Im städtischen Kulturamt wurde das weitere Vorgehen intensiv diskutiert. Angesichts der derzeit gültigen 2G plus Regel für Veranstaltungen gehen Dr. Anselm Grupp und Olaf Thielke davon aus, dass sich das bereits jetzt spürbar nachlassende Publikumsinteresse in den nächsten Wochen fortsetzen werde. Eine Bestätigung dafür liefere auch der sehr zurückhaltende Kartenvorverkauf für die einzelnen Veranstaltungen. "Zudem stellen wir eine große Verunsicherung des Publikums fest und dem möchten wir Rechnung tragen", so Olaf Thielke. Grundsätzlich werde aber versucht, für alle ausgefallenen Veranstaltungen Nachholtermine im nächsten Jahr zu finden. Weitere Impftermine im Dezember in EllwangenDas Landratsamt Ostalbkreis hat für die Stadt Ellwangen weitere zusätzliche Impftermine für den Monat Dezember bekannt gegeben. Diese werden, zusammen mit den bereits bekannt gegebenen Terminen, in der folgenden Übersicht veröffentlicht: Donnerstag, 09.12. 11 bis 18 Uhr, Freitag, 10.12. 14 bis 20 Uhr, Samstag, 11.12. 10 bis 16 Uhr, Sonntag, 12.12. 10 bis 16 Uhr, Mittwoch, 15.12. 11 bis 18 Uhr, Donnerstag, 16.12. 14 bis 20 Uhr, Freitag, 17.12. 10 bis 16 Uhr, Samstag, 18.12. 10 bis 16 Uhr, Sonntag, 19.12. 10 bis 16 Uhr und Dienstag, 21.12. 11 bis 18 Uhr. Alle Termine finden in der Stadthalle Ellwangen statt; es ist keine Anmeldung notwendig.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare