Stadt erlässt Gebühren für Kindergarten

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Ellwangen verzichtet darauf, für ausgefallene Zeiten Gebühren zu erheben, auch weiterhin.

Ellwangen. Der Gemeinderat erlässt die Kindergartengebühren der städtischen Kindergärten für Januar und Februar 2021 aufgrund der durch die Corona-Pandemie bedingten Schließung der Einrichtungen. Ebenso für das weitere Kindergartenjahr 2020/2021, falls durch die Corona-Pandemie nochmals Schließungen nötig werden. Bereits abgebuchte Gebühren werden rückerstattet.

Darüber hinaus beschloss der Ausschuss, Kindergartengebühren für die Monate März bis Juli je nach weiterer Entwicklung der Corona-Lage zu behandeln und, wenn nötig, zu erlassen. Bei unklarer Lage zu Beginn des Monats wird die Abbuchung ebenfalls ausgesetzt.

Bei einer Wiederinbetriebnahme der Einrichtungen während des laufenden Monats werden die Elternbeiträge Tag genau berechnet. Die Abrechnung erfolgt mit 1/20 je Tag des Besuchs - in Abhängigkeit von den gebuchten Betreuungszeiten. Der Stadt entgehen durch den Erlass monatlich rund 86 000 Euro an Einnahmen, davon trägt das Land 80 Prozent.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL