Streit in LEA: Bewohner schlagen mit Tischbeinen und Glasscherben aufeinander ein

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: onw-images

Gegen die fünf Männer wird strafrechtlich ermittelt.

Ellwangen. Am Sonntagabend kommt es in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) zu Auseinandersetzungen. Gegen 18 Uhr gerieten laut Polizeimeldung fünf Bewohner derart heftig aneinander, dass alle im Krankenhaus ärztlich versorgt werden mussten. Zuvor schlugen die fünf Algerier im Alter zwischen 20 und 29 Jahren mit Tischbeinen und anderen Gegenständen aufeinander ein. Die Hintergründe sind bislang ungeklärt. Gegen Mitternacht wurde die Polizei erneut zur LEA gerufen. Vier der fünf Männer gingen wieder aufeinander los. Vermutlich kamen auch Glasscherben sowie ein Messer zum Einsatz, wobei drei von ihnen erneut verletzt wurden. Zwei 26- und 28-Jährige wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen und mussten die Nacht auf dem Polizeirevier verbringen. Gegen alle Beteiligten wird strafrechtlich ermittelt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL