Tätliche Auseinandersetzung in der LEA

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild

Mehrere Streifenwagen sind im Einsatz.

Ellwangen. Zu einer tätlichen Auseinandersetzung ist es am Dienstagabend in der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, begann zunächst ein verbaler Streit zwischen zwei 16 und 23 Jahre alten Bewohnern, der letztlich in einer handfesten Auseinandersetzung endete. Nachdem die beiden Streithähne aufeinander losgegangen waren, sich dabei gegenseitig verletzten und sich andere Bewohner vermutlich zum Schlichten eingemischt hatten, fuhren mehrere Streifenfahrzeuge zur Erstaufnahmestelle. Bei den Tätlichkeiten erlitten mehrere Beteiligte Verletzungen, die teils im Krankenhaus behandelt werden mussten. Ein 18-Jähriger, der sich wohl überhaupt nicht mehr beruhigen wollte, wurde von den Beamten in Beseitigungsgewahrsam genommen. Die Ermittlungen zu den Details und Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL